Suchen

Volvo-Rückruf: Dieselleitung kann undicht sein

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Yvonne Simon

Knapp 26.000 deutsche Halter von Selbstzündern der Modelljahre 2015 und 2016 müssen zu einem Tausch der Kraftstoffleitung beim Vertragspartner erscheinen. Betroffen sind zahlreiche Baureihen.

Firmen zum Thema

Volvo ruft weltweit 220.000 Fahrzeuge zurück.
Volvo ruft weltweit 220.000 Fahrzeuge zurück.
(Foto: Volvo)

Wegen eines möglichen Austritts von Kraftstoff im Motorraum ruft Volvo zahlreiche Diesel-Fahrzeuge der Modelljahre 2015 und 2016 zurück. Möglicherweise habe eine der Kraftstoffleitungen im Motorraum kleine Risse, erklärte ein Sprecher von Volvo Car Germany auf Anfrage. „Dies kann in Kombination mit einem unter Druck stehenden Kraftstoffsystem mit der Zeit zu Kraftstofflecks im Motorraum führen.“

Weltweit müssen aufgrund des Fehlers knapp 220.000 Fahrzeuge zur Reparatur in der Werkstatt erscheinen, in Deutschland fast 26.000. „Unsere Vertragspartner werden zeitnah über diesen Rückruf informiert. Startdatum war der 20.12.2018“, sagte der Sprecher. Pro Fahrzeug ist ein Arbeitsaufwand von einer halben Stunde eingeplant. Rückruf „29904“ sieht die Erneuerung der betreffenden Kraftstoffleitung vor.

Um folgende Modelle geht es:

  • Volvo XC90, Modelljahr 2016
  • Volvo XC70, Modelljahr 2015-2016
  • Volvo XC60, Modelljahr 2015-2016
  • Volvo V70, Modelljahr 2015-2016
  • Volvo V60, Modelljahr 2015-2016
  • Volvo V60 Cross Country, Modelljahr 2016
  • Volvo V40, Modelljahr 2015-2016
  • Volvo V40 Cross Country, Modelljahr 2015-2016
  • Volvo S80, Modelljahr 2015-2016
  • Volvo S60, Modelljahr 2015-2016
  • Volvo S60 Cross Country, Modelljahr 2016

(ID:45694630)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist