VW: Agenturvertrieb auch bei Verbrennern „nicht ausgeschlossen“

Neues Vertriebsmodell startet mit dem ID 3

| Autor: Christoph Seyerlein

Der ID 3 wird das erste Modell sein, dass VW an Privatkunden im Agenturvertrieb vermarktet.
Der ID 3 wird das erste Modell sein, dass VW an Privatkunden im Agenturvertrieb vermarktet. (Bild: Volkswagen)

Seit dem 1. April sind die neuen VW-Händlerverträge gültig. Eigentlich sollten zeitgleich die Zusatzverträge für den Vertrieb von Elektroautos in Kraft treten. Aufgrund der Corona-Krise gewährte der Hersteller dem Handel wie berichtet nun jedoch einen Monat mehr Zeit, jene Papiere zu unterschreiben.

Im Zentrum des Vertrages, der den Vertrieb aller künftigen Fahrzeuge auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) sowie der Premium Platform Electric (PPE) von VW regelt, steht das sogenannte Agenturmodell. Waren bislang alle VW-Modelle im Privatkundengeschäft dem Eigenvertrieb durch das Händlernetz vorbehalten, dürfen die Partner die MEB- und PPE-Fahrzeuge nicht mehr im eigenen Namen und auf eigene Rechnung verkaufen. Stattdessen treten sie nur noch als Vermittler auf, der Kaufvertrag kommt direkt zwischen Kunde und Hersteller zustande.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46489817 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen