Winterreifen im Test: Unterschiedliche Ergebnisse

ADAC: Nur 3 „gute“ Modelle bei 28 getesteten Reifen

| Autor: Andreas Wehner

(Bild: ADAC)

Gute Ergebnisse beim GTÜ-Winterreifentest: sieben von 13 getesteten Reifen in der Dimension 205/55 R16, die die Prüforganisation zusammen mit der „Auto Zeitung“ unter die Lupe nahm, erhielten das Urteil „sehr empfehlenswert“.

Testsieger wurde der neue Continental Winter Contact TS 860, der sich nach Angaben der GTÜ durch extrem guten Grip sowie sehr hohe Sicherheitsreserven auf Schnee und regennasser Fahrbahn auszeichnete. Zudem hatte der Conti den geringsten Rollwiderstand aller getesteten Produkte, was gleichzeitig zum besten Ergebnis auf trockener Fahrbahn führte.

Zum Vergrößern bitte klicken!
Zum Vergrößern bitte klicken! (Quelle: GTÜ)

Auf Platz zwei landete der ebenfalls „sehr empfehlenswerte“ WR D4 von Nokian, der laut GTÜ nicht nur auf Schnee, sondern auch bei Nässe und Trockenheit sicher und effizient rollt. Platz drei belegt der neue Pirelli Cinturato Winter, der auf Schnee und Nässe zwar Bestnoten erhielt, dem es auf trockener Straße aber etwas an Griffigkeit mangelt. Zudem sei sein Rollwiderstand sehr hoch, stellten die Experten fest.

Knapp dahinter lagen punktgleich der Goodyear Ultragrip 9 und der Michelin Alpin 5, die sich keine ernsten Schwächen leisten. Ebenfalls noch mit „sehr empfehlenswert“ bewerteten die Tester den Dunlop Winter Sport 5 und den Hankook Winter I-cept RS2.

Als einziger Reifen ein „nicht empfehlenswert“ erhielt der Westlake SW 618. Vor allem auf nasser Fahrbahn schnitt der China-Reifen schlecht ab. Die GTÜ attestierte einen langen Bremsweg, frühes Aquaplaning und ein sehr unsicheres bis gefährliches Fahrverhalten.

Zum Vergrößern bitte klicken!
Zum Vergrößern bitte klicken! (Quelle: ADAC)

Insgesamt deutlich schlechter fiel ein Winterreifentest des ADAC aus. Der Autofahrerclub testete 28 Reifen in zwei Dimensionen, von denen am Ende nur drei das Urteil „gut“ erreichten. Allerdings wertet der ADAC bei besonderen Schwächen in einer Einzelkategorie auch die Gesamtnote ab.

In Reifengröße 225/45 R17 gab es unter den 13 getesteten Winterreifen nur ein gutes Modell. Die ADAC-Tester stellten für diese Reifendimension nach eigenen Angaben besondere Anforderungen an die Haftung, die der Dunlop Winter Sport 5 am besten erfüllte. Ein breites Feld aus zehn Modellen zeigte hier Schwächen und erreichte daher die Gesamtnote „befriedigend“, gefolgt von zwei Reifen, die aufgrund von Schwächen auf Nässe nur ein „ausreichend“ erhielten: der Matador MP 92 Sibir Snow und der BF Goodrich G-Force Winter.

Zum Vergrößern bitte klicken!
Zum Vergrößern bitte klicken! (Quelle: ADAC)

In der Kleinwagendimension 185/65 R15 erreichten von den 15 getesteten Modellen zwei das Urteil „gut“: Der Goodyear Ultragrip 9 punktet mit dem geringsten Kraftstoffverbrauch, der Michelin Alpin A4 mit dem geringsten Verschleiß im Gesamtvergleich. Elf Modelle erzielten ein „befriedigend“, zwei fielen vor allem wegen ihrer schwachen Seitenführung mit dem Urteil „mangelhaft“ durch: Firestone Winterhawk 3 und Kleber Krisalp HP2.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44288953 / Technik)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen