Auktion & Markt erreicht Umsatz-Milliarde

Versteigerungsspezialist verauktioniert 75.000 Einheiten

06.02.2012 | Redakteur: Silvia Lulei

Im abgelaufenen Jahr 2011 erreichte die Auktion & Markt AG erstmals einen Gesamtumsatz von über einer Milliarde Euro. Dabei wurden rund 103.000 Fahrzeuge zu den Versteigerungen eingeliefert. Knapp 75.000 fanden einen Käufer. Das entspricht einer Vermarktungsquote von 73 Prozent.

Auf Autobid.de, die Onlinesparte von Auktion & Markt, entfielen 74 Prozent aller verkauften Fahrzeuge. Das ist ein deutlicher Beleg für den Online-Trend, der sich seit Jahren im Auktionsgeschäft abzeichnet. Die Verkaufsstückzahlen im Netz konnten gegenüber dem Vorjahr erneut deutlich gesteigert werden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 390296 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Abcfinance: Die Oldtimerspezialisten

Abcfinance: Die Oldtimerspezialisten

Für das Leasing und die Finanzierung von historischen Fahrzeugen ist großes Fachwissen erforderlich. Thomas Meier erläutert, wie man in dieser Marktnische erfolgreich sein kann. lesen

Retromotion: „Göttliche“ Ersatzteilhilfe

Retromotion: „Göttliche“ Ersatzteilhilfe

Mit einem interessanten Geschäftsmodell möchte Retromotion zu einer Plattform für Teilesuchende und -bietende bei Oldtimern werden: Was Interessierte dort nicht finden, organisiert ein „Erkunder“ bzw. „wünscht“ das Start-up per 3D-Druck herbei. lesen