Continental verschiebt Produktionsstart des TS 870

Autor: Jan Rosenow

Der neue Winterreifen Wintercontact TS 870 kann Corona-bedingt nicht in Produktion gehen. Nun rollt der Vorgänger TS 860 noch ein Jahr weiter.

Firmen zum Thema

Der Conti Wintercontact TS 870 ist Nachfolger des erfolgreichen TS 860.
Der Conti Wintercontact TS 870 ist Nachfolger des erfolgreichen TS 860.
(Bild: Volker Warning)

Als Continental im Februar seinen neuen Winterreifen Wintercontact TS 870 vorstellte, da war die Corona-Pandemie noch weit weg. Doch nur wenige Monate später hat der Virus die Produktionsplanung des Reifenherstellers über den Haufen geworfen. Wegen der zeitweisen Schließung der europäischen Reifenwerke konnte die Fertigung noch nicht auf den neuen Reifentyp umgestellt werden.

Continental hat sich deshalb entschieden, den Verkaufsstart des TS 870 um ein Jahr nach hinten zu verschieben. Er kommt also nicht im Herbst 2020, sondern erst 2021 in den Handel. Die Lücke füllen soll der Vorgänger Wintercontact TS 860, der trotz seines Debüts im Jahr 2016 immer noch zu den besten Konstruktionen auf dem Markt gehört und sehr gute Testnoten einfährt – beispielsweise als Testsieger beim „Auto-Bild“-Winterreifentest 2019.

(ID:46610845)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group