Branchenindex: April 2021 Die Stimmung im Kfz-Gewerbe steht still

Autor: Jakob Schreiner

Obwohl die Rückkehr zu mehr Normalität noch auf sich warten lässt und es in vielen Betrieben alles andere als rosig läuft: Auf die Stimmung im Kfz-Gewerbe haben die Beschränkungen kaum Auswirkungen, wie das aktuelle BIX-Stimmungsbarometer zeigt.

(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die allgemeine Stimmungskurve des Kfz-Gewerbes hat sich im Vergleich zum Vormonat nicht stark verändert. Die beiden Befragungsgruppen, zu der jeweils 100 markengebundene und 100 freie Werkstätten gehören, verbuchen einen marginalen Stimmungsrückgang um einen Indexpunkt auf jetzt 92 beziehungsweise 91 Punkte. Das geht aus den Zahlen der aktuellen Branchenindexbefragung (BIX) für den April 2021 hervor, die die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), BBE Automotive und »kfz-betrieb« durchgeführt haben.

Angesichts der aktuellen Lage dürfte dieser Stillstand schon als Fortschritt gelten. Schließlich wurden die Hoffnungen der Betriebe auf Lockerungen und eine Rückkehr zur etwas mehr Normalität im geschäftlichen Alltag jüngst wieder enttäuscht: durch die bundesweite sogenannte „Corona-Notbremse“.

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Fachredakteur Ressort Service & Technik