Volvo Elektroautos läuten den ausschließlichen Direktvertrieb ein

Autor: Julia Mauritz

Der schwedische Hersteller will ab 2030 nur noch Elektroautos verkaufen – und das im Direktvertrieb über die digitale Care-by-Volvo-Plattform. Los geht es bereits jetzt mit dem ersten Stromer XC 40 Recharge Pure Electric. Was das für die Volvo-Händler heißt.

Für alle vollelektrischen Volvos gilt künftig: Probefahren beim Händler, abonnieren, leasen oder kaufen nur online.
Für alle vollelektrischen Volvos gilt künftig: Probefahren beim Händler, abonnieren, leasen oder kaufen nur online.
(Bild: Volvo)

Volvo Cars setzt seine Elektrifizierungsstrategie schneller um als zunächst geplant – das gab Präsident und CEO Hakan Samuelsson jetzt bekannt. Bereits im Jahr 2030 will der schwedische Premiumhersteller nur noch vollelektrische Neuwagen verkaufen: „Um erfolgreich zu bleiben, brauchen wir profitables Wachstum. Statt in ein schrumpfendes Geschäft, investieren wir lieber in die Zukunft – elektrisch und online“, unterstreicht Samuelsson. Volvo werde sich voll und ganz darauf konzentrieren, eine führende Position im Premium-Elektroauto-Segment einzunehmen. Samuelsson ist überzeugt: „Es gibt keine langfristige Zukunft mehr für Autos mit Verbrennermotor.“

Erhältlich sein werden alle vollelektrischen Fahrzeuge ausschließlich im digitalen Direktvertrieb. Los geht es bereits mit dem ersten Stromer XC 40 P8 Pure Electric Modelljahr 2022, der aktuell eingeführt wird.

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Stv. Ressortleiterin