Suchen

Falsche Tankanzeige löst Alfa-Rückruf aus

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Yvonne Simon

Ein Softwareupdate bei Stelvio und Giulia soll künftig für eine korrekte Füllstandanzeige sorgen. Von den weltweit 63.000 betroffenen Einheiten wurden knapp 4.500 vom Importeur in den Verkehr gebracht.

Firmen zum Thema

Beim Alfa Romeo Stelvio und bei der Giulia könnte ein falscher Kraftstoffstand angezeigt werden.
Beim Alfa Romeo Stelvio und bei der Giulia könnte ein falscher Kraftstoffstand angezeigt werden.
(Bild: Alfa Romeo)

In Zusammenarbeit mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) führt Fiat Chrysler in Deutschland einen Rückruf für 4.471 Exemplare des Alfa Romeo Stelvio und der Giulia durch. Wie eine Sprecherin von FCA Germany auf Nachfrage erklärte, sind weltweit von dieser Rückrufaktion 63.101 Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 31. März 2016 bis 26. Juli 2019 betroffen.

Aufgrund einer falschen Kraftstoffstandsanzeige könne mehr Kraftstoff als der tatsächlich im Tank vorhandene auf der Instrumententafel angezeigt werden. Dadurch könnte den Fahrzeugen überraschend der Sprit ausgehen. „Die Software des Body Computer Module (BCM) muss daher aktualisiert werden“, sagte die Sprecherin. Dies dauert maximal 20 Minuten, sagte sie. Der Aktionscode lautet „8242“.

(ID:46088987)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist