Fünf deutsche Nissan-Händler überzeugen im weltweiten Vergleich

Japanische Marke verleiht Nissan Global Awards

| Autor: Christoph Baeuchle

Nissan hat seine Top-Händler ausgezeichnet.
Nissan hat seine Top-Händler ausgezeichnet. (Bild: Nissan)

Ein deutsches Quintett gehört zu den besten Nissan-Händlern der Welt: Gleich fünf Autohäuser haben einen Nissan Global Award erhalten, mit denen der japanische Automobilhersteller jedes Jahr seine besten Vertragspartner prämiert. Für die Auszeichnung sind überdurchschnittliche Leistungen in Verkauf und Service entscheidend – dabei werden sowohl die Absatzzahlen als auch die Kundenzufriedenheit berücksichtigt.

Die Kriterien gibt der japanische Hersteller vor. Sie sind für alle gleich. Dazu gehören sogenannte „Qualifier“ wie beispielsweise Trainingsteilnahme und positiver ROS. Ansonsten spielen die Ergebnisse aus dem SPI (Sales Performance Index = Marktanteil im Vergleich zum Bundesdurchschnitt) sowie den Kundenzufriedenheitsindizes CVS (Customer Voice Sales) und CVA (Costumer Voice Aftersales) die entscheidende Rolle.

Mit fünf Auszeichnungen knüpft das deutsche Händlernetz an den Erfolg der vergangenen Jahre an. Laut Nissan Center Europe erhielten die Partner jährlich jeweils drei bis fünf Auszeichnungen. Einige Partner waren bereits mehrmals erfolgreich.

Zu den diesjährigen Preisträgern zählen das Autohaus Hallekamp aus Rosendahl in Westfalen, das Autohaus Hilpert aus Weißenburg-Dettenheim und das Auto-Center Grimmen, das Standorte in Grimmen und Greifswald unterhält.

Auch die Seriensieger dürfen sich über einen weiteren Nissan Global Award freuen: Das Autohaus Möller aus Herdecke sicherte sich bereits die fünfte Auszeichnung, das Autohaus Peter Müller aus Heidelberg sogar schon die achte. Die regelmäßigen Auszeichnungen bestätigen die hohe Langzeitqualität der beiden Vertragspartner.

„Zufriedene Kunden sind entscheidend für den langfristigen Erfolg – sowohl für das Autohaus als auch für eine Marke wie Nissan“, sagte Florian Kraft, Leiter Händlernetzentwicklung bei Nissan Center Europe, im Rahmen der Preisverleihung in Düsseldorf.

Im Nachgang wird Nissan bei jedem Autohaus noch eine kleine Party mit den Mitarbeitern veranstalten, woran ein Mitglied der Geschäftsführung teilnimmt. Damit sollen auch die Mitarbeiter der ausgezeichneten Autohäuser belohnt werden, die einen entscheidenden Anteil an der hohen Kundenzufriedenheit haben.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46139779 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi schaltet sich immer häufiger zwischen freie Werkstatt und Endkunde. Aus Sicht der Berliner geschieht das nur zum Vorteil der Betriebe. Die künftigen Pläne des Start-ups erläutert Geschäftsführer Philipp Grosse Kleimann. lesen

Werkstattkonzepte: Markenpartner durch die Hintertür

Werkstattkonzepte: Markenpartner durch die Hintertür

Werkstattkonzepte für den freien Markt gibt es nicht nur vom Teilegroßhandel, sondern auch von Autoherstellern. Besonders weit ist PSA mit seiner Kette Eurorepar Car Service. Doch andere Konzerne ziehen jetzt nach. lesen