Internet Sales Award 2015: Mit „Like“ vom Chef

Redakteur: Christopher Kampfmann

Die Mitarbeiter und die eigene Marke sind für die Internetaktivitäten der Thiel-Gruppe in Paderborn zentral. Das schafft Authentizität und hilft bei der Kundenbindung.

Firmen zum Thema

(Foto:Kampfmann)

„Wir haben einen Riesenspaß daran, uns mit Internetthemen auseinanderzusetzen.“ Wenn Ulrich Hofmann von den Onlineaktivitäten der Thiel-Gruppe erzählt, strahlt er. Gemeinsam mit Marketingchefin Daniela Schön empfing der Geschäftsführer die Jury des Internet Sales Awards im Betrieb in Paderborn. Mit VW, Audi, Porsche und Skoda bietet die Gruppe ein breites Spektrum innerhalb der VW-Markenwelt. Wenn es um Online-Aktivitäten geht, setzen die Paderborner auf die eigene Marke und verlieren dabei nie an Authentizität.

Einfach und immer passend

„Wie kann es gelingen, dass unsere Kunden mit möglichst wenigen Klicks zu möglichst vielen Angeboten finden?“ Diese Frage stellte man sich bei Thiel, als man vor gut zwei Jahren mit der Planung des Relaunches der Unternehmenswebsite begann. Die Lösung: eine möglichst einfache Struktur und ein intuitives Navigationsdesign.

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Alle acht Standorte, vier Marken und viele Servicethemen sind übersichtlich auf der Seite untergebracht. Von der Terminvereinbarung für Service oder Beratung bis hin zur Fahrzeugsuche: Die Website bietet Kunden eine Anlaufplattform für nahezu alle Themen rund ums Fahrzeug. Dabei ist es egal, ob der Kunde über Smartphone oder PC zugreift. Dank Responsive Design hat der Nutzer immer das Wichtigste auf dem Display.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Die Eigenmarke und die Mitarbeiter stehen bei allen Onlineaktivitäten des Unternehmens im Vordergrund. „Zu unserer Strategie gehört es, die eigenen Köpfe immer wieder nach vorne zu bringen. Das hilft auch bei der persönlichen Ansprache unserer Kunden“, erklärt Daniela Schön. Und da soziale Netzwerke bei der Interaktion mit Kunden immer wichtiger werden, ist die Thiel-Gruppe auch auf Facebook und Xing vertreten.

Über Facebook verkauft man keine Autos – auch in Zukunft – da ist man sich in Paderborn sicher. „Trotzdem ist das Medium für uns ein interessantes Tool für die Kundenansprache und die Imagebildung“, erklärt Hofmann. Auf Facebook postet der Chef auch gerne schon mal selbst. Mit guten Ideen bespielt das Autohaus den Social-Media-Kanal. Ob Live-Bericht von der Oldtimer-Rallye oder die Verlosung von Bundesligakarten für ein Heimspiel des SC Paderborn: Auf Facebook hat das Unternehmen immer was zu bieten.

Offensichtlich geht das Konzept auf, denn in dem Netzwerk konnte Thiel sich mittlerweile eine stabile und aktive Fangruppe aufbauen. Erst vor Kurzem durfte das Unternehmen für den 968sten Like das passende Bild des legendären Porsche 968 aus dem Jahr 1991 posten. Für eine bestimmte Like-Anzahl gibt es öfter ein Bild des passenden Porsche-Modells. Das ist fast schon Tradition auf der Facebook-Seite bei Thiel. Für die charmante Idee gab es von der Jury schon mal den Daumen nach oben.

Auf welchen Platz des Internet Sales Awards 2015 es die Thiel-Gruppe letztendlich geschafft hat, erfahren Sie am 17. September während der öffentlichen Preisverleihung im Rahmen der 66. Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) im Maritim Hotel in Frankfurt am Main, Raum III, direkt am Messegelände. Die Bekanntgabe der Platzierungen beginnt um 15:30 Uhr, Einlass ist ab 15 Uhr. Mehr Informationen erhalten Sie im Internet unter www.internet-sales-award.de. Dort können sich Gäste auch schon vorab anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Fachzeitschrift »kfz-betrieb« vergibt den Internet Sales Award für professionelles Online-Business in Autohäusern in diesem Jahr zum zwölften Mal. Sie wird dabei unterstützt von den Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Deutsche Automobil Treuhand (DAT) und Mobile.de.

(ID:43529723)