Kraftstoffe: Wann gibt’s wieder Sülze?

Regelmäßig zweistellige Minusgrade im Winter? Schnee von gestern! Doch haben deshalb Winterdiesel und Produkte wie „Fließfit“ zwingend ausgedient? Eine bitterkalte Nacht kann reichen – und schon versulzt der Kraftstoff in Filter und Leitungen.

| Autor: Steffen Dominsky, Jan Rosenow

So sieht es aus, wenn Dieselkraftstoff nicht ausreichend Fließverbesserer enthält: Er „versulzt“, d. h., er stockt und blockiert somit allen voran den Kraftstofffilter.
So sieht es aus, wenn Dieselkraftstoff nicht ausreichend Fließverbesserer enthält: Er „versulzt“, d. h., er stockt und blockiert somit allen voran den Kraftstofffilter. (Bild: Timo Gerstel)

Früher war zwar nicht alles besser, aber alles definitiv kälter – egal ob Sommer oder Winter. Früher, da lag nicht nur regelmäßig Schnee. Gerade im Januar/Februar wurde es nachts auch noch so richtig bitterkalt. Das war vor allem für Fahrzeuge mit einem Dieselmotor unter der Haube ein Problem. Denn der sparsame Selbstzünder-Kraftstoff hatte bzw. hat zwei eklatante Schwächen bezüglich der Temperatur: Erstens kristallisiert („flockt“) unterhalb von minus acht Grad das im Diesel enthaltene Paraffin aus – zuerst an Engstellen, insbesondere im Filter. Und zweitens enthält Diesel stets auch Wasser – ab null Grad bekanntlich ganz schlecht.

Nach dem strengen Winter 2012, in dem zahlreiche Dieselfahrzeuge Probleme hatten, überprüfte der ADAC ein Jahr später die tatsächlichen Temperaturgrenzen diverser Dieselkrafstoffe mithilfe eines Opel Insignia.Nach dem strengen Winter 2012, in dem zahlreiche Dieselfahrzeuge Probleme hatten, überprüfte der ADAC ein Jahr später die tatsächlichen Temperaturgrenzen diverser Dieselkrafstoffe mithilfe eines Opel Insignia. (Bild: ADAC)

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46326007 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Die Umsätze bleiben aus, die Kosten laufen aber weiter: Die Corona-Krise hat viele Unternehmen über Nacht in existenzielle Nöte gestürzt. Staatliche Hilfsprogramme sollen Insolvenzen verhindern. Wie Betriebe die Krise überbrücken können. lesen

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Über das abgelaufene Autojahr 2019 äußert sich Burkhard Weller zufrieden. Weder Dieselquote noch E-Mobilität machen den Unternehmer nervös. Spricht er jedoch über das Zusammenspiel zwischen Hersteller und Handel, ist es mit der Ruhe vorbei. lesen