Modelle auf Renault-Plattform Mitsubishi bleibt in Europa

Autor: Yvonne Simon

Erleichterung in Friedberg: Mitsubishi hat in Europa nun doch eine Zukunft, und zwar in Form zweier Modelle auf Renault-Basis. Deutschland-Geschäftsführer Werner Frey erhofft sich sogar noch mehr.

Die Mitsubishi-Zentrale in Friedberg.
Die Mitsubishi-Zentrale in Friedberg.
(Bild: Simon/»kfz-betrieb«)

Es geht doch weiter mit Mitsubishi in Europa. Nach mehr als einem halben Jahr Hängepartie verkündete die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi am Mittwoch in einer Mitteilung, dass die Marke mit den drei Diamanten ab 2023 zwei Modelle auf Renault-Basis auf ausgewählten Märkten anbieten wird. Spekulationen über diesen Schritt hatten bereits vor zwei Wochen in den Medien kursiert.

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel