Moik: Auch kleine Werkstätten können großartig sein

Jury-Besuch im mittelfränkischen Pegnitz

| Autor: Jakob Schreiner

Die Jury des Deutschen Werkstattpreis besuchte Michael Moik im mittelfränkischen Pegnitz.
Die Jury des Deutschen Werkstattpreis besuchte Michael Moik im mittelfränkischen Pegnitz. (Bild: Moik)

Qualitativ hochwertigen Service auf dem aktuellsten Stand der Technik gibt es nicht nur an den angeschlossenen Werkstätten hinter den großen Autohaus-Glastempeln. Bestes Beispiel dafür ist der freie Kfz-Meisterbetrieb von Michael Moik in der mittelfränkischen Kleinstadt Pegnitz. Die Werkstatt liegt in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt und man ahnt auf den ersten Blick nicht, dass sich in dem unscheinbaren Gebäude – das eher aussieht wie ein Wohnhaus mit Wintergarten und großem Garagentor – eine bestens ausgerüstete Werkstatt verbirgt. Dort repariert das Team fast alle gängigen und aktuellen Fahrzeuge und rüstet von der Standheizung bis zur Rückfahrkamera alles nach.

Michael Moik hat mit abgeschlossener Gesellen-, Meister- und Betriebswirt-Prüfung seine Selbstständigkeit 1999 auf ein solides Fundament gestellt. Seit 2003 ist er am jetzigen Standort ansässig und hat das Gebäude seitdem ständig erweitert. Zunächst kam 2006 der kleine Vorbau dazu, der als Büro und Kundenannahme dient. Zeitgleich bildete Moik den ersten von mittlerweile drei Azubis aus und stellte den ersten Gesellen an. 2016 wurde die Werkstatt mit dem Anbau hinter dem Haus erweitert, mit drei neuen Hebebühnen ausgerüstet und die Vorbereitungen für die neuen Scheinwerfereinstellplätze mit einer komplett ebenen Fläche geschaffen.

Neben der räumlichen Erweiterung investiert Moik auch permanent in seine Werkstattausrüstung. Die Qualität der Arbeit steht dabei ganz klar im Vordergrund: „Ich will es sauber gemacht haben – da ist mir dann auch mal eine Stunde egal“, sagt Michael Moik. Über aktuelle Werkzeuge und Ausrüstungen informiert sich der Kfz-Meister am liebsten selbst auf Fachmessen. „Ich hab meine eignen Teile mitgebracht um die Geräte auch zu testen“, erzählt Moik.

Mit der ehrlichen, persönlichen und sympathischen Kundenbetreuung, dem hohen Standard an Servicearbeiten und dem breiten Angebot an Nachrüstungen genießt das Unternehmen unter den Kunden vollstes Vertrauen. Rund 900 Autofahrer kommen als Stammkunden regelmäßig zu Moik.

Von den Qualitäten des Betriebs konnte sich die Jury des deutschen Werkstattpreises vor Ort selbst überzeugen. Die Entscheidung der Jurymitglieder, bestehend aus Vertretern der Redaktion »kfz-betrieb« und der Automechanika Frankfurt: Der Kfz-Meisterbetrieb von Michael Moik Auto kommt unter die Top Ten beim Deutschen Werkstattpreis 2017.

Interessierte Inhaber und Mitarbeiter von freien Werkstätten sollten sich die Preisverleihung nicht entgehen lassen. Sie findet am Vorabend der Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe am 27. Oktober 2017 im Würzburger Vogel Convention Center statt. Übrigens ist die Teilnahme an der Preisverleihung für die Besucher der Fachtagung kostenlos.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44930220 / Service)

Plus-Fachartikel

Scheinwerferprüfplatz: Fließender Teppich

Scheinwerferprüfplatz: Fließender Teppich

Ein Scheinwerferprüfplatz aus Estrich ist robust und wartungsfrei. Aber die Arbeiten dafür machen jede Menge Dreck und dauern. „Falsch!“, sagt da die NSI GmbH. Sie zaubert einen solchen in wenigen Stunden – befahrbar noch am selben Tag. lesen

Schmierstoffe: Total anders

Schmierstoffe: Total anders

Während viele große Unternehmen im deutschen Schmierstoffmarkt langsam, aber sicher ihre Segel streichen, investiert ein Mineralölkonzern hierzulande eifrig in die Betreuung des Kfz-Gewerbes. Doch was hat dieses davon? lesen