Neue Hersteller Jeder zweite Autofahrer wäre kaufbereit

Von Jakob Schreiner

Auch wenn viele neue Marken hierzulande noch relativ unbekannt sind: Die Bereitschaft, eines ihrer Modelle zu kaufen, ist groß. Wichtiger als der Bekanntheitsgrad ist den Kunden ein anderer Punkt, wie exklusive Zahlen aus einer Trend-Tacho-Studie zeigen. Und die senden eine klare Botschaft an die Hersteller.

Hersteller wie der chinesische E-Auto-Bauer Nio sind hierzulande noch relativ unbekannt.
Hersteller wie der chinesische E-Auto-Bauer Nio sind hierzulande noch relativ unbekannt.
(Bild: Nio)

Zwar ist die Bekanntheit vieler neuer Autohersteller, die auf den deutschen Markt drängen, bislang noch recht bescheiden. Doch die Hälfte der Autofahrer wäre bereit, sich ein Modell einer ihnen unbekannten Marke zu kaufen. Das geht aus den exklusiven Ergebnissen der gemeinsamen Trend-Tacho-Studie von »kfz-betrieb« und der Sachverständigenorganisation KÜS aus diesem Jahr hervor. 49 Prozent der Befragten hingegen schließen das für sich aus.

Zu den bekanntesten Newcomer-Marken zählen mit deutlichem Abstand Volvos Schwestermarke Polestar, hinter welcher der chinesische Branchenriese Geely steckt, sowie Hyundais Premiummarke Genesis. Der Rest der Marken dümpelt im einstelligen Prozentbereich vor sich hin – wenn überhaupt. Denn 61 Prozent der Autofahrer gaben an, keine der genannten Marken zu kennen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung