Ratgeber für Lackieraufträge im Bereich „Classic Cars“

Hilfe zur Gewinnung und Abwicklung von Aufträgen

| Autor: Marion Fuchs

Die Standothek „Classic Cars“ vermittelt Lackierprofis wichtiges Praxis- und Hintergrundwissen zur Reparatur und Restaurierung von Oldtimern.
Die Standothek „Classic Cars“ vermittelt Lackierprofis wichtiges Praxis- und Hintergrundwissen zur Reparatur und Restaurierung von Oldtimern. (Bild: Standox)

Eine neue Ausgabe der Standothek informiert darüber, was die Reparaturlackierung von Classic Cars von der Neuwagen-Reparaturlackierung unterscheidet. Gleichzeitig gibt der Ratgeber Tipps für Lackierbetriebe, wie sie sich dieses Geschäftsmodell zu eigen machen können. Sie hilft den Reparaturaufwand in allen Arbeitsschritten abzuschätzen, historisches Blech vor Korrosion zu schützen, den richtigen Farbton zu finden, den passenden Lack umweltgerecht zu mischen und der neuen Oberfläche zum originalgetreuen Glanz zu verhelfen.

Die Standox-Empfehlungen auf diesem Gebiet stellen nach Firmenangaben für das Mercedes-Benz Classic Center (Fellbach bei Stuttgart) den Standard einer hochwertigen Oldtimer-Lackierung dar. Neben Tipps für die Praxis bietet der Ratgeber außerdem einen Exkurs über die Geschichte des Autolacks und die Farbtrends vergangener Epochen.

Die Spezialisierung auf die Reparatur von Oldtimer-Lackierungen hat bei Standox Tradition. Anwender von Standox-Produkten werden mit Fach-Seminaren, Farbton-Dokumentationen, technischem Know-how und den passenden Reparaturanleitungen unterstützt. Neu dagegen ist der „Classic Car Repair Workshop“, der in diesem Jahr erstmals veranstaltet wurde. Das vermittelte Wissen soll den Karosserie- und Lackierbetrieben Zugang zu Oldtimer-Aufträgen verschaffen – und den Weg vorzeigen, wie die Abwicklung dieser Aufträge lukrativ gestaltet werden kann.

Die Standothek „Classic Cars“ kann über den Standox Fachberater bezogen werden. Darüber hinaus steht sie auf der Standox Website zum Download bereit.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46119750 / Classic Business)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen