Toyota strukturiert den Aftersalesbereich neu

Redakteur: Julia Mauritz

Im Zuge seiner breit angelegten Aftersales-Offensive schnürt Toyota nicht nur Serviceangebote. Der Importeur treibt auch die Händlerkommunikation über das Internet und die App-basierte Kundenansprache voran.

Die Service-App lässt sich von den Händlern individualisieren.
Die Service-App lässt sich von den Händlern individualisieren.
(Foto: Toyota)

Oftmals kann man schon mit einfachen Dingen viel erreichen: Wenn ein Autohaus in der Winterzeit beispielsweise in seinem Schauraum eine Dachbox auf einen Neuwagen montiert und gleich noch die Skier hineinlegt, spricht das einen Kunden deutlich mehr an, als wenn man ihm nur einen Hochglanzprospekt mit Gepäckträgerfotos hinlegt.

Will ein Autohaus das gesamte Potenzial ausschöpfen, das im Teile- und Zubehörgeschäft schlummert, bedarf es jedoch einer schlüssigen Strategie und idealerweise eines Herstellers, der den Händler dabei unterstützt. Toyota Deutschland hat sich genau das auf die Fahne geschrieben und die Bereiche Teile und Zubehör sowie Servicemarketing auf neue Beine gestellt.