Rückruf Toyota und Lexus: Mangelhafte Kraftstoffpumpe

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Marie Lücke

Knapp 316.000 Exemplare der Baureihen Auris, C-HR, Corolla, NX und RX benötigen weltweit die Kontrolle eines Bauteils. Droht Spritverlust, steht ein Pumpentausch an.

Firmen zum Thema

Die Kraftstoffpumpe des C-HR von Toyota sowie von vier weiteren Modellen muss überprüft werden.
Die Kraftstoffpumpe des C-HR von Toyota sowie von vier weiteren Modellen muss überprüft werden.
(Bild: © Jayson Fong 2019 - www.jaysonfong.com)

Weil Bauteile der Kraftstoffhochdruckpumpen vorzeitig verschleißen könnten, ruft der Toyota-Konzern weltweit etwa 316.000 Autos zurück. An einer Schweißnaht könnte sich dadurch ein Riss bilden und Kraftstoff austreten. In Deutschland betrifft das Problem 10.440 Einheiten des Toyota Auris, C-HR und Corolla, sowie Lexus NX300 und RX300, wie ein Sprecher der Kölner Pressestelle auf Anfrage bestätigte.

Der kurzen Prüfung der Pumpe folge in der Vertragswerkstatt bei Bedarf ein bis zu 2,6 Stunden dauernder Austausch des Bauteils, erklärte er weiter. Die Ankündigung gilt für Fahrzeuge aus verschiedenen Bauzeiträumen zwischen November 2017 und April 2021. „Die Maßnahme am Fahrzeug wird im Garantiesystem des Herstellers hinterlegt“, sagte er. Der interne Aktionscode hierfür lautet für beide Marken „21SMD-041“.

(ID:47563523)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist