Suchen

Volkswagen-Marken: Die Schwergewichte schwächelten im Mai

Autor: Christoph Seyerlein

Der Volkswagen-Konzern hat auch im Mai nicht an die eigenen Ergebnisse aus dem Vorjahr anknüpfen können. Gerade die Volumenmarken des Herstellers befinden sich aktuell in einem Absatz-Tief.

Firmen zum Thema

Porsche war im Mai in Sachen Wachstum die erfolgreichste Pkw-Marke aus dem Volkswagen-Konzern.
Porsche war im Mai in Sachen Wachstum die erfolgreichste Pkw-Marke aus dem Volkswagen-Konzern.
(Bild: Rehberg / »kfz-betrieb«)

Der Volkswagen-Konzern hat im Mai weniger Neuwagen ausgeliefert als im Vorjahresmonat. 918.900 Einheiten weltweit bedeuteten ein Minus von 3,6 Prozent, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Im Gesamtjahr hat der Autobauer damit nach fünf Monaten rund 4,39 Millionen Fahrzeuge verkauft, 3,7 Prozent weniger als im entsprechenden Zeitraum 2018.

Besonders in China hat der Konzern wie die gesamte Branche aktuell zu kämpfen. Im wichtigsten Einzelmarkt für Volkswagen schrumpfte der Absatz im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8,3 Prozent. In Europa blieb der Autobauer nahezu auf dem gleichen Level (-0,2 %). Besser lief es dagegen in den USA (+7,5 %) und in Südamerika (+5,8 %).

Uneinheitlich entwickelten sich auch die einzelnen Marken im Mai. Gerade die Volumen-Schwergewichte des Autobauers schwächelten. Volkswagen Pkw (-5,1 %), Audi (-5,4 %) und Skoda (-6,6 %) fuhren allesamt negative Ergebnisse ein. Dagegen konnten Seat (+10,5 %) und Porsche (+13,3 %) zweistellig zulegen.

Nutzfahrzeuge: VW Nfz schwach, MAN und Scania top

Auch im Nutzfahrzeug-Bereich schnitten die einzelnen Fabrikate unterschiedlich erfolgreich ab. Volkswagen Nutzfahrzeuge musste ein spürbares Absatz-Minus einstecken (-7,8 %), wohingegen MAN (+20,8 %) und Scania (+20,8 %) enorm wuchsen.

(ID:45976945)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«