Volvo schickt V90 und S90 auf Erlebnistour

Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Einige Monate vor der offiziellen Einführung der Modelle V90 und S90 stellt der schwedische Importeur sie in zehn Städten vor. Die Präsentation mit 3D-Brillen ist futuristisch.

Firmen zum Thema

Die „Klubb90 Tour“ gastiert bis Mitte Mai in zehn deutschen Städten.
Die „Klubb90 Tour“ gastiert bis Mitte Mai in zehn deutschen Städten.
(Foto: Christian Bittmann/Volvo)

Knapp drei Monate vor der offiziellen Markteinführung des Volvo S90 und fünf Monate vor dem Start des Volvo V90 tourt der schwedische Importeur mit seinen beiden neuen Topmodellen durch Deutschland. Die „Volvo Klubb90-Tour“ führt bis Mitte Mai durch zehn Städte. Zum Auftakt machte die Tour am 23. und 25. April Halt in Münster und Hamburg. In den kommenden Wochen folgen Besuche in Berlin, Dresden, Mainz, Köln, Mühlheim, München, Karlsruhe und Hannover.

Auf den Veranstaltungen können die Interessenten nicht nur die Limousine und den Kombi physisch in Augenschein nehmen, sondern sich an vier „Erlebnisinseln“ auch über die Volvo-Technologien, Motoren und das Design informieren. Höhepunkt ist die virtuelle 3D-Präsentation der neuen Volvo-Sicherheitssysteme mittels der Augmented-Reality-Brille „HoloLens.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 20 Bildern

Diese Form der Produktpräsentation resultiert aus einer Zusammenarbeit der Volvo Car Group mit Microsoft. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Automobiltechniken entwickeln und perspektivisch auch ein neues Kauferlebnis in den Autohäusern schaffen.

Insgesamt rechnet Volvo Deutschland in den zehn Städten mit knapp 7.000 Gästen. Der Handel ist in das Veranstaltungskonzept aktiv eingebunden: Die Volvo-Partner können Kunden und Interessenten zu den Veranstaltungen einladen und sie auch selbst betreuen. „Rund 3.800 Anmeldungen gehen auf das Konto unserer Handelspartner“, sagte Volvo-Deutschland-Geschäftsführer Thomas Bauch anlässlich eines Pressegesprächs in Hamburg. Parallel konnten sich Interessenten auf der Volvo-Webseite registrieren. Gezielte Werbung habe man für die Veranstaltung nicht gemacht, betonte Bauch.

Der Geschäftsführer hofft, über die besondere Veranstaltung vor allem Neukunden zu erreichen, und will schon vor der offiziellen Einführung im Handel ein gutes Auftragspolster schaffen: „Beim XC90 ist es uns gelungen, noch vor dem Marktstart 3.000 Autos zu verkaufen, beim S90 und V90 haben wir eine ähnliche Zielsetzung“, betonte er. 1.500 Vorverkäufe hat Volvo bereits gezählt.

(ID:44023169)