Ab 2020 gelten Mindestandards für Prüfstände

Betriebe benötigen Zugang zur Bremsenprüfstand-Schnittstelle

| Autor: Ottmar Holz, Konrad Wenz

Ab 2020 könnte die HU in vielen Werkstätten nicht mehr möglich sein
Ab 2020 könnte die HU in vielen Werkstätten nicht mehr möglich sein (Foto: Maha)

Ach ja, die Hauptuntersuchung, können Sie die bitte gleich mitmachen, wenn Sie die Bremsen repariert haben? “ „Kein Problem, wir haben die Prüfer direkt im Haus, das erledigen wir für Sie!“ Diese täglich tausendfach gegebene Antwort wird für manche Werkstätten spätestens am 1. Januar 2020 der Vergangenheit angehören. Denn aufgrund der im Jahr 2011 geänderten Bremsenprüfstandsrichtlinie werden diese Betriebe die Hauptuntersuchung auf ihrem Bremsenprüfstand dann nicht mehr anbieten können.

Bremsenprüfstände gibt es schon seit den dreißiger Jahren, und das Prüfprozedere war bis vor drei Jahren stets das gleiche. Mancher Betriebsinhaber wird sich deshalb fragen: „Warum jetzt die ganze Aufregung?“ Die Antwort ist relativ einfach: Die Technik der Prüfstände hat sich über die Jahre wenig geändert, die der Fahrzeuge auf der Straße hingegen schon.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42579902 / Service)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen