AVP Autoland hat das beste Onlinebusiness

Niederbayern holen Internet Sales Award 2018

| Autor: Yvonne Simon, Martin Achter

Nach 2015 erneut siegreich beim Internet Sales Award: das AVP Autoland in Plattling.
Nach 2015 erneut siegreich beim Internet Sales Award: das AVP Autoland in Plattling. (Bild: Stefan Bausewein)

Sieg für das AVP Autoland: Der Händler mit Sitz im niederbayerischen Plattling (Audi, Volkswagen, Porsche, Seat, Skoda) ist Deutschlands Autohaus mit dem professionellsten Internetgeschäft. Nach seiner Erstplatzierung 2015 holte sich das Unternehmen in diesem Jahr erneut Platz 1 beim Branchenwettbewerb Internet Sales Award (ISA), ausgerichtet von der Fachmedienmarke »kfz-betrieb«. Die Jury verlieh die Auszeichnung am Donnerstag im Rahmen der Fachmesse Automechanika in Frankfurt am Main.

Den 2. Platz ergatterte die Torpedo-Gruppe (Mercedes-Benz, Smart, Hyundai, Land Rover) mit Sitz in Kaiserslautern. Platz 3 teilen sich die Autohäuser Renck-Weindel (Fiat, Abarth, Jeep, Hyundai, Kia, Suzuki) mit Sitz in der Kurpfalz und Helmut Metzger (Toyota) mit Sitz in Widdern nahe Heilbronn.

Internet Sales Award 2018: Die digitalen Top-Betriebe

»kfz-betrieb« hatte gemeinsam mit den Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Mobile.de und TÜV Nord zu dem Wettbewerb aufgerufen. Das Medium schreibt den Internet Sales Award seit 2004 jährlich aus. Ausgezeichnet werden die Autohäuser mit der besten Onlinestrategie. Bewertungskriterien der Jury waren unter anderem die Onlinevertriebs- und -marketingkonzepte der Handelsbetriebe, die Social-Media-Ansätze sowie das Lead- und das Bewertungsmanagement. Der bundesweite Wettbewerb richtete sich an Markenhändler und freie Autohäuser.

Ausschlaggebend für die Erstplatzierung von AVP Autoland waren dessen durchdachte Onlinestrategie mit stringenten Prozessketten, um das Online- mit dem Offlinegeschäft zu verzahnen, dessen Social-Media-Präsenz als nahbare Händlermarke für verschiedene Zielgruppen sowie die umfassenden Informationsmöglichkeiten für Kunden via Internet mit schnellen Reaktionszeiten bei Anfragen sowie detaillierter Fahrzeuginformation – inklusive 360-Grad-Fotos.

Bei den Preisträgern war die Freude groß. AVP-Geschäftsführer Franz Hirtreiter jun. würdigte den Sieg als Leistung seines Teams: „Der Preis gebührt meiner Mannschaft. Wir sind eine junge Gruppe, die sich immer weiter verbessern will.“ Stellvertretend für den Hersteller Audi gratulierte Händlerberaterin Bettina Weixler. An AVP gerichtet sagte sie: „Sie sind visionär unterwegs, Sie haben sich voll auf die Zukunft ausgerichtet.“

Torpedo-Gruppe Zweiter, geteilter dritter Platz

Mit Platz 2 für die Torpedo-Gruppe prämierte die Jury die Innovationstiefe hinsichtlich des Digitalgeschäfts des Unternehmens. Diese stellt die Gruppe beispielsweise mit Funktionen wie einem Data Scientist oder mit einem eigenen Internetverkaufsteam unter Beweis.

Stefan Fischer, Leiter Verkaufsmanagement Pkw Mercedes-Benz Deutschland, lobte die Zweitplatzierten: „Die Torpedo-Gruppe war immer dafür bekannt, alles aus einer Hand zu liefern, und das ist im digitalen Geschäft nicht anders. Sie steht mit beiden Beinen in der Zukunft.“

Renck-Weindel holte sich Platz 3 mit seinem für ein klassisches Familienunternehmen sehr umfassenden Onlineansatz, der unter anderem eine konsequente Bearbeitung und Nachbearbeitung von Kundenanfragen vorsieht sowie ein vorbildliches Bewertungsmanagement.

Stellevertretend für den Importeur lobte Roberto Debortoli, Sales Director Fiat/Abarth bei FCA, die Leistung Renck-Weindels: „Für uns sind Sie ein Vorzeigebetrieb, machen Sie weiter so!“

Das Autohaus Metzger – nach 2015 ebenfalls erneut unter den Top-Platzierten beim Internet Sales Award – überzeugte durch geschicktes Videomarketing und originelle Ansätze in der Kundenberatung im Bereich Hybridtechnologie über das Internet. Daniel Avramovic, Regionalleiter Sales Region Süd, Toyota Deutschland, bezeichnete das Autohaus Metzger als „Paradebeispiel für einen aufstrebenden Familienbetrieb“.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45496527 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Jaguar Land Rover: Ins Wanken geraten

Jaguar Land Rover: Ins Wanken geraten

Während Jaguar in Deutschland nach wie vor wächst, leidet die Erfolgsmarke Land Rover stark unter der Dieselkrise. Für die Händler, die mehrere Millionen Euro in ihre Betriebe investiert haben, ist die aktuelle Situation kein Zuckerschlecken. lesen

MAN Truck & Bus: Als Team unterwegs

MAN Truck & Bus: Als Team unterwegs

MAN erwartet ein erfolgreiches Jahr 2018. Christopher Kunstmann, Geschäftsführer Finanzen und IT, und Christoph Huber, Leiter Verkauf Truck, sprachen auf der IAA Nutzfahrzeuge über zukünftige Modelle und die neuen Strukturen im Unternehmen. lesen