Suchen

Beresa wechselt den Standort

Redakteur: Norbert Rubbel

Die Beresa GmbH zieht von ihrem alten Standort an der Weseler Straße in Münster in den Albersloher Weg um. Der Neubau kostet rund 25 Millionen Euro.

Firma zum Thema

Am Albersloher Weg in Münster baut Beresa ein neues Autohaus für Pkw.
Am Albersloher Weg in Münster baut Beresa ein neues Autohaus für Pkw.
( Beresa )

Der münsterische Mercedes-Benz-Händler Beresa verlagert seinen Pkw-Standort von der Weseler Straße an den Albersloher Weg. Dort hat das Unternehmen der Wilhelm-Burg-Gruppe ein 21.000 Quadratmeter großes Grundstück übernommen, auf dem früher ein Großmarkt stand. Das Investitionsvolumen beträgt rund 25 Millionen Euro. Damit verabschiede sich Beresa nun im zweiten Schritt entgültig vom alten Standort, heißt es in einer Pressemeldung. Bereits 2006 hatte das Unternehmen im ersten Schritt das gesamte Transporter- und Nutzfahrzeuggeschäft in Senden-Bösensell auf einer Fläche von 40.000 Quadratmetern neu platziert.

Noch in der ersten Jahreshälfte 2012 erfolgt der Baubeginn des Pkw-Autohauses. Der Umzug ist für den Herbst 2013 geplant.

Beresa will Marktposition weiter ausbauen

Die hervorragende Verkehrsanbindung sowie die Nähe zur Innenstadt sei für einen der bedeutendsten Mobilitätsanbieter der Region eine einmalige Gelegenheit, die Marktposition weiter auszubauen, erläutert Winfried Hötte, Geschäftsführer der Wilhelm-Burg-Gruppe und betont: „Wir nutzen die Chance und richten unsere Service- und Vertriebsstrukturen mit neuen Ideen und Impulsen auf das 21. Jahrhundert aus.“

Bildergalerie

Im Lastenheft für den Architektenwettbewerb haben die Bauherren die folgenden Anforderungen an die Funktionalität des neuen Autohauses formuliert:

  • Kundenbegeisterung, Erlebnis- und Premiumqualität stehen an erster Stelle — ohne überheblich zu wirken.
  • Die Arbeitsplätze müssen transparent sein und Vertrauen schaffen.
  • Die Einzigartigkeit der Architektur soll das Unternehmen von den Wettbewerbern differenzieren.
  • Perfektion, Verantwortung und Faszination werden im neuen Autohaus für alle Besucher täglich aufs Neue spürbar sein.
  • Das Autohaus wirkt sympathisch und offen für Kunden und Besucher aller Generationen.

Den Architektenwettbewerb gewann die Gesellschaft für Objektplanung (GOP) in Münster. Ein Highlight des Gebäudes ist das transparente Parkdeck direkt über der Werkstatt. Von hier werden die Besucher zu den Ausstellungsfahrzeugen im Kundenzentrum geführt.

„Wir halten am Standort Albersloher Weg auch zukünftig an unseren Konzernmarken fest und konzentrieren uns mit allen vorhandenen Ressourcen auf die Produkte der Daimler AG. Damit verbunden ist auch der hohe Anspruch an Beratung und Präsentation im Premium-Segment“, erklärt Geschäftsführer Thomas Spiegelhalter.

(ID:390555)