Suchen

Das KBA bekommt einen neuen Chef

| Autor / Redakteur: dpa / Christoph Seyerlein

Richard Damm wird neuer Präsident des Kraftfahrt-Bundesamts. Der Diplomingenieur folgt in Flensburg auf Ekhard Zinke, der in den Ruhestand tritt.

Firma zum Thema

Der Hauptsitz des KBA in Flensburg.
Der Hauptsitz des KBA in Flensburg.
(Bild: Kraftfahrt-Bundesamt)

Richard Damm wird neuer Präsident des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA). Das Bundeskabinett stimmte der Personalie am Mittwoch zu, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen in Berlin erfuhr. Zuvor hatte die „Wirtschaftswoche“ darüber berichtet.

Damm löst Ekhard Zinke ab, der zum 31. Januar 2020 in den Ruhestand geht. Der Diplomingenieur war vorher im Bundesverkehrsministerium für Genehmigungsprozesse, Qualitätssicherung, Marktüberwachung und Sanktionen zuständig.

Das KBA mit Sitz in Flensburg ist die oberste deutsche Behörde für den Straßenverkehr und untersteht dem Verkehrsministerium. Bekannt ist es unter anderem für die „Punkte“, mit denen es Verkehrssünder in Deutschland belegt.

(ID:46287583)