Die großen Autohändler 2020 Die Rosier-Gruppe richtet den Blick nach vorne

Autor / Redakteur: Stephan Richter / Viktoria Hahn

Sein Lkw-Geschäft im Paderborner Land zentralisiert Rosier in einem modernen Betrieb – in seinem neuen Nutzfahrzeugzentrum in Paderborn-Mönkeloh. Ansonsten herrschen im Unternehmen aktuell Themen rund um die Digitalisierung vor.

In Menden bündelt die Rosier-Gruppe ihr komplettes Markenangebot an einem Standort.
In Menden bündelt die Rosier-Gruppe ihr komplettes Markenangebot an einem Standort.
(Bild: Rosier)

Paderborns Stadtteil Mönkeloh ist um einen Wirtschaftsfaktor reicher: Die Unternehmensgruppe Rosier eröffnete nach einem Jahr Bauzeit pünktlich im Juni 2020 ihr neues Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugzentrum.Da der Pachtvertrag für die bisherige Immobilie im Sommer auslief, hatte Rosier ein eigenes Werkstattgebäude errichten lassen. Im Herbst folgte die Eröffnung eines Van-Centers und eines neuen Mercedes-Benz-Showrooms. Hier bietet Rosier seinen Kunden ständig 10 bis 15 Neu- sowie 50 bis 60 Gebrauchtfahrzeuge an.

Das neu erworbene Gelände umfasst rund 35.000 Quadratmeter – ausreichend Platz für die Reparatur und Wartung von Lkws, Bussen und Transportern, für eine separate Dialogannahme, Wartezonen, eine Fahrzeugaufbereitung, den Ersatzteil- und Zubehörverkauf, Büros, eine Dekra-Station sowie umfangreichen Stellplätzen und Rangierflächen.

Über den Autor

 Stephan Richter

Stephan Richter

Freier Autor