Doppelte Leistung für Motorbremse

Redakteur: Slawa Schaub

Der Bremsenhersteller Jacobs Vehicle Systems hat eine neue Motorbremse für Nutzfahrzeuge entwickelt. Bei einem Test auf dem Nürburgring zeigte sie eine beachtliche Bremsleistung.

Firmen zum Thema

Die neue HPD-Motorbremse von Jacobs soll durchschnittlich 100 Prozent mehr Bremskraft besitzen als herkömmliche Dekompressionsbremsen.
Die neue HPD-Motorbremse von Jacobs soll durchschnittlich 100 Prozent mehr Bremskraft besitzen als herkömmliche Dekompressionsbremsen.
(Bild: Jacobs Vehicle Systems)

Der amerikanische Bremsenhersteller Jacobs Vehicle Systems hat eine neue High-Power-Density- (HPD) Motorbremse speziell für Nutzfahrzeuge entwickelt. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der Dekompressionsbremse. Getestet wurde sie kürzlich in einem Euro-6-Vorführtruck auf dem Nürburgring. Dabei erreichte das Produkt laut Jacobs bei 1.400 Umdrehungen pro Minute die gleiche Bremsleistung wie bisherige Motorbremsen bei 2.100 Umdrehungen.

Zudem soll die neue Bremse über den gesamten Betriebsbereich des Motors die eineinhalbfache Bremsleistung der herkömmlichen Dekompressionsbremse erreichen. Bei niedrigen Drehzahlen bringt sie demnach mehr als die doppelte Leistung hervor. Laut Hersteller erhalten Diesel- und Erdgasmotoren mit kleinem bis mittlerem Hubraum damit die Bremsenergie großer Hubräume. Der Betrieb soll trotzdem ruhig vonstatten gehen, da das System in den Motor integriert wird.

Die neue Technologie eignet sich auch für Flottenfahrzeuge mit Erdgasmotoren: Deren kleinere Turbolader und niedrige Kompressionsverhältnisse können die Bremskraft um bis zu 25 Prozent verringern. Die HPD-Motorbremse soll diesen Verlust kompensieren, sodass die Flotten weiterhin ihre Standardbeladung sicher transportieren können.

(ID:44163533)