Dreifacher Wechsel im ADAC-Pressestab

Redakteur: Gerd Steiler

Niclas Müller ist neuer Chefredakteur des ADAC-Reisemagazins. Jochen Krauß wird stellvertretender Chefredakteur der Online-Redaktion. Und auch der Bereich Externe Kommunikation hat einen neuen Leiter.

Firmen zum Thema

(Bild: VBM-Archiv)

Die Öffentlichkeitsarbeit und Redaktionen des ADAC stellen sich personell neu auf. Wie der Automobilclub am Freitag in München mitteilte, haben Niclas Müller (35) und Jochen Krauß (41) mit Wirkung zum 1. Dezember neue Funktionen in der ADAC-Chefredaktion übernommen.

Der bisherige stellvertretende Chefredakteur Niclas Müller ist künftig neben Michael Ramstetter als Chefredakteur für das ADAC-Reisemagazin tätig. Er übernimmt die neue Aufgabe zusätzlich zu seiner Funktion als Chefreporter der ADAC-Motorwelt. Bevor Müller im Jahr 2009 zum ADAC kam, war er vier Jahre lang Textchef und Leitender Redakteur des Lifestyle-Magazins GQ.

Bildergalerie

Jochen Krauß, seit August 2012 kommissarischer Leiter der Redaktion Online beim ADAC, kümmert sich als stellvertretender Chefredakteur künftig vor allem um die mobilen Medienangebote der ADAC-Motorwelt für Smartphones und Tablets sowie die Social-Media-Aktivitäten der ADAC-Öffentlichkeitsarbeit. Krauß kam 2010 zum größten europäischen Club und war davor unter anderem als Ressortleiter bei Focus Online tätig.

Bereits seit Mitte September 2012 verantwortet Christian Garrels (37) als Leiter Externe Kommunikation die PR-Aktivitäten des ADAC. Er folgt auf Dieter Wirsich, der in den Ruhestand gegangen ist. Garrels war zuletzt Leiter Externe Kommunikation und stellvertretender Unternehmenspressesprecher der Axel Springer AG.

Müller, Krauß und Garrels berichten an Michael Ramstetter, Leiter Öffentlichkeitsarbeit des ADAC und Chefredakteur der ADAC-Motorwelt und des ADAC- Reisemagazins.

(ID:37160590)