DS-Hostess wird Miss Autosalon 2016

Autor / Redakteur: Andreas Grimm / Andreas Grimm

Das Standpersonal auf dem Genfer Salon ist für die Aussteller ein wichtiges Aushängeschild. Seit 18 Jahren werden die Hostessen mit einer eigenen Miss-Wahl besonders gewürdigt.

Firmen zum Thema

Mohana Rapin ist Miss Autosalon 2016 des Genfer Salons.
Mohana Rapin ist Miss Autosalon 2016 des Genfer Salons.
(Foto: Martin Walder)

Mohana Rapin ist die „Miss Autosalon 2016“. Die 24-Jährige Schweizerin arbeitet während des Genfer Salons als Hostess für die französische Marke DS und überzeugte die Jury in dem jährlich stattfindenden Wettbewerb in diesem Jahr am meisten durch ihre Ausstrahlung. Den Wettbewerb führen alljährlich der Schweizer Fachverlag „Auto & Wirtschaft“ sowie die Autoplattformen Autoricardo und Car4you durch.

12 Messe-Models hatten sich der Jury gestellt, heißt es auf der offiziellen Webseite des Wettbewerbs. Neben einer Präsentation im Stand-Outfit standen für die Kandidatinnen – wie es sich für eine echte Miss-Wahl gehört – auch Auftritte im Casual-Dress und im Abendkleid auf dem Programm. Zudem mussten sie der Jury in Kurzinterviews Argumente liefern, warum ausgerechnet sie die Miss Auto-Salon 2016 werden sollten.

Genfer Salon 2016: Kein Geiz am Reiz
Bildergalerie mit 46 Bildern

In der Jury des Wettbewerbs saßen Uhrenfabrikant Daniel Strom, Rennfahrer Gabriele Gardel, Beat Zenklusen, Geschäftsführer der Bergbahnen Brigels, Giulia Bordonado, die Miss Autosalon 2015, und Carmen Bollhalder, amtierende Miss Auto Zürich. Zudem gab es mit der Gewinnerin des Online-Votings über die Autoplattform Car4you.ch eine zweite Siegerin: Yedeli Maldonado aus Bern für Opel.

(ID:43926421)