Hochvolt-Training auch bei Bosch

Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Steffen Dominsky

2015 bietet Bosch zahlreiche neue Seminare an, wie zum Beispiel Trainings, die zum Hochvoltexperten qualifizieren.

Firmen zum Thema

Noch mehr Vielfalt: das Schulungsangebot von Bosch für 2015.
Noch mehr Vielfalt: das Schulungsangebot von Bosch für 2015.
(Foto: Bosch)

Bosch baut sein Schulungsangebot weiter aus. 2015 bieten die Stuttgarter zahlreiche neue Seminare an, wie beispielsweise:

  • Trainings zur Motorradtechnik in Zusammenhang mit der Esitronic für Bike
  • Trainings zum neuen Düsenprüfgerät EPS 205
  • Trainings, die zum Hochvoltexperten qualifizieren

Gleichzeitig hat Bosch zahlreiche Trainings inhaltlich aktualisiert, die zum Teil in Kooperation mit ZF Services durchgeführt werden. Damit stehen Kfz-Werkstätten über 100 technische und kaufmännische Trainings zur Verfügung. Alle Schulungen sind online über die Plattform Automotive Campus buchbar. Die Bosch-Trainings in Deutschland finden an zehn verschiedenen Standorten statt, wie beispielsweise Plochingen, Dortmund, Hamburg, Leipzig oder Schweinfurt.

Multimedia-Vortragsreihe erweitert

Ebenfalls zum Schulungsangebot des Unternehmens zählen die „Multimediavoträge“. Diese hat man jetzt mit einer Abhandlung über den VW Golf VII ergänzt. Die Vorträge informieren im modernen Selbstlernverfahren über neue Technologien aus dem Kfz-Bereich. Das Wissen wird exemplarisch an einem Fahrzeug vermittelt und bietet einen guten Einblick in die Fahrzeugtechnologie. Neue Fahrzeugsysteme und deren Diagnosemöglichkeiten werden intensiv behandelt.

Aufgrund von Plattformentwicklungen sind die aufgezeigten Systeme nicht nur im VW Golf VII, sondern ebenso in weiteren Fahrzeugen des Volkswagen-Konzerns zu finden. Damit kann das Wissen bei vielen Fahrzeugen im Werkstattalltag angewendet werden. Der neue Multimediavortrag von Bosch ist für 60 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer über den Großhandel oder im Internet ebenfalls unter www.automotive-campus.com bestellbar.

(ID:43120593)