Hochvolt-Training auch bei Bosch

Schulungen sind über Online-Plattform buchbar

| Autor: Steffen Dominsky

Noch mehr Vielfalt: das Schulungsangebot von Bosch für 2015.
Bildergalerie: 1 Bild
Noch mehr Vielfalt: das Schulungsangebot von Bosch für 2015. (Foto: Bosch)

Bosch baut sein Schulungsangebot weiter aus. 2015 bieten die Stuttgarter zahlreiche neue Seminare an, wie beispielsweise:

  • Trainings zur Motorradtechnik in Zusammenhang mit der Esitronic für Bike
  • Trainings zum neuen Düsenprüfgerät EPS 205
  • Trainings, die zum Hochvoltexperten qualifizieren

Gleichzeitig hat Bosch zahlreiche Trainings inhaltlich aktualisiert, die zum Teil in Kooperation mit ZF Services durchgeführt werden. Damit stehen Kfz-Werkstätten über 100 technische und kaufmännische Trainings zur Verfügung. Alle Schulungen sind online über die Plattform Automotive Campus buchbar. Die Bosch-Trainings in Deutschland finden an zehn verschiedenen Standorten statt, wie beispielsweise Plochingen, Dortmund, Hamburg, Leipzig oder Schweinfurt.

Multimedia-Vortragsreihe erweitert

Ebenfalls zum Schulungsangebot des Unternehmens zählen die „Multimediavoträge“. Diese hat man jetzt mit einer Abhandlung über den VW Golf VII ergänzt. Die Vorträge informieren im modernen Selbstlernverfahren über neue Technologien aus dem Kfz-Bereich. Das Wissen wird exemplarisch an einem Fahrzeug vermittelt und bietet einen guten Einblick in die Fahrzeugtechnologie. Neue Fahrzeugsysteme und deren Diagnosemöglichkeiten werden intensiv behandelt.

Aufgrund von Plattformentwicklungen sind die aufgezeigten Systeme nicht nur im VW Golf VII, sondern ebenso in weiteren Fahrzeugen des Volkswagen-Konzerns zu finden. Damit kann das Wissen bei vielen Fahrzeugen im Werkstattalltag angewendet werden. Der neue Multimediavortrag von Bosch ist für 60 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer über den Großhandel oder im Internet ebenfalls unter www.automotive-campus.com bestellbar.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43120593 / Service)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen