IAA Nutzfahrzeuge: DAF konzentriert sich aufs Spritsparen

Autor: Stephan Richter

DAF Trucks zeigt in Hannover Fahrzeuge seines ATE-Programms – Sonderausführungen, die der Hersteller baulich und technisch effizienter gestaltet hat.

Firmen zum Thema

DAF Trucks möchte die Transportleistung seiner Fahrzeuge erhöhen.
DAF Trucks möchte die Transportleistung seiner Fahrzeuge erhöhen.
(Foto: DAF)

Der niederländische Nutzfahrzeughersteller DAF Trucks hat seinen neuen Euro-6-konformen Motor bereits im Frühjahr auf der RAI in Amsterdam präsentiert. In Hannover fokussiert das Unternehmen seinen Messeauftritt daher auf sein ATE-Programm (Advanced Transport Efficiency) – mit diesem Konzept sollen Fahrer ihre Transportleistung erhöhen und gleichzeitig die Umweltbelastung und die Betriebskosten ihrer Lkw verringern können.

So hat DAF die Sonderausführung des CF85 und XF105 mit Seitenschürzen, Dachspoilern, Seitenfendern und Reifen mit niedrigem Abrollwiderstand versehen sowie mit einem adaptiven Tempomat ausgestattet. Darüber hinaus schaltet sich der Motor nach einer Leerlaufphase von fünf Minuten automatisch ab. Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf 85 statt 89 km/h begrenzt. Auf diese Weise sollen die Lkw dem Hersteller zufolge weitere zwei bis drei Prozent Kraftstoff im Fernverkehr einsparen. Serienmäßig ist ein automatisiertes AS-Tronic-Getriebe verfügbar, und DAF bietet zu diesen Modellen ein eigenes Eco-Drive-Training an.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

LF-Modell mit Aerobody

Zudem zeigt der Lkw-Bauer unter anderem einen aerodynamischen Aufbau für das Modell LF sowie eine neue Tandemachse in Leichtbauweise, die 375 Kilogramm weniger wiegen soll als die bisherige mit Außenplanetengetriebe. Die Achse soll in zwei Ausführungen lieferbar sein: mit einer technischen Nutzlast von 21 bzw. 26 Tonnen bei einem Gesamtzuggewicht von bis zu 70 Tonnen.

Ergänzendes zum Thema
DAF-Fahrzeuge mit ATe-Technologie auf der IAA

LF-Baureihe:

  • FA LF45.210 - 4x2-Lkw mit Nahverkehrsfahrerhaus und Aero-Aufbau
  • FA LF55.300 - 4x2-Lkw mit Nahverkehrsfahrerhaus und Absetzkipper von Meiller

CF-Baureihe:

  • FA CF65.300 - 4x2-Lkw mit Nahverkehrsfahrerhaus und Kühlauflieger von Schmitz Cargobull
  • FA CF75.360 - 4x2-Lkw mit Fernfahrerhaus mit Schiebeplanenaufbau von Saxas
  • FAD CF85.460 - 8x4-Lkw mit Nahverkehrsfahrerhaus und VDL-Hakenlift-Ladesystem
  • FT CF85.460 - 4x2-Zugmaschine mit Space Cab-Fahrerhaus

XF-Baureihe:

  • FTT XF105.460 - 6x4-Zugmaschine mit Space Cab und neuer Tandemachse in Leichtbauweise

Eigener Stand für Ersatzteile

Zusätzlich zu DAF Trucks ist die Paccar-Gruppe mit ihrem Lkw- und Anhängerteile-Lieferanten TRP vor Ort. In Halle 16 zeigt das Unternehmen sein Programm mit über 70.000 Artikeln für alle Lkw-Marken, Anhänger und Werkstattzubehör.

Interessierte Messebesucher finden DAF Trucks während der IAA vom 20. bis 27. September in Halle 17 an Stand B20.

(ID:35359790)

Über den Autor

 Stephan Richter

Stephan Richter

Freier Autor