Kalibrierungs-Chaos: Welchen Aufschub die Länder gewähren

Seite: 5/16

Firmen zum Thema

Bremen

Vor dem Hintergrund der noch nicht ausreichenden Anzahl von akkreditierten und arbeitsfähigen Kalibrierdienstleistern auf dem Markt kann in Abstimmung mit dem Senator für Umwelt, Bau und Verkehr bis zum 30.9.2019 bei Vorliegen einer gültigen Eichung das AU-Messgerät weiterverwendet werden, wenn eine Kalibrierung verbindlich beauftragt wurde.

Termin: 30. September 2019

(ID:45684083)

Über den Autor

 Christoph Baeuchle

Christoph Baeuchle

Chefreporter Automobilwirtschaft & Politik/Verbände