Kalibrierungs-Chaos: Welchen Aufschub die Länder gewähren

Seite: 7/16

Firmen zum Thema

Hessen

Bis eine ausreichende Anzahl akkreditierter Kalibrierdienstleister zur Verfügung steht, genügt es, ein gültig geeichtes Abgasmessgerät vorzuhalten.

Die Aufsichtsbehörde wird sich umgehend wieder mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn eine ausreichende Anzahl von Kalibrierlaboren akkreditiert ist. Dann ist bei einer dieser Stellen unverzüglich ein Antrag auf Kalibrierung der bei den Prüfstellen, Prüfingenieuren und Kraftfahrzeugwerkstätten eingesetzten Abgasmessgeräte zu stellen.

(ID:45684083)

Über den Autor

 Christoph Baeuchle

Christoph Baeuchle

Chefreporter Automobilwirtschaft & Politik/Verbände