Klaus Fricke: Vom Beirat zum Vorsitzenden

| Redakteur: Jens Rehberg

Der ehemalige Chef der Emil-Frey-Gruppe Klaus Fricke steigt bei dem Automobilzulieferer Dr. Schneider vom Beiratsmitglied zum Vorsitzenden der Geschäftsführung auf.

Klaus Fricke, Beiratsmitglied der Dr.-Schneider-Unternehmensgruppe, übernimmt Ende Januar den Vorsitz der Geschäftsführung des Kronacher Automobilzulieferers. Der bisherige Chef Wilhelm Wirth wird weiterhin als Geschäftsführer für den kaufmännischen Bereich des Unternehmens verantwortlich sein. Dies hat das Unternehmen am Freitag in einer Presseerklärung bekannt gegeben.

Fricke war 2010 von den Gesellschaftern in den Beirat der Gruppe berufen worden. Er ist bereits seit über 30 Jahren in leitenden Positionen in der Autobranche tätig – unter anderem als Vertriebschef bzw. Marketingleiter bei der Daimler-Benz AG und der BMW AG. Fricke war zudem Fiat-Deutschland-Chef und führte danach bis Herbst 2007 die Emil-Frey-Gruppe.

Die Dr.-Schneider-Unternehmensgruppe ist Spezialist für hochwertige Kunststoffprodukte rund um das Automobil. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 2.200 Mitarbeiter. Der Gruppenumsatz lag 2010 bei rund 240 Millionen Euro.

(ID:369147)