Mit dem Oldie zum Stößchen in den Schlosspark

Fahrzeuge müssen mindestens 50 Jahre alt sein

| Autor: Steffen Dominsky

Ein Muss: Das passende Outfit zu Fahrzeug und Epoche.
Ein Muss: Das passende Outfit zu Fahrzeug und Epoche. (Bild: Messe Stuttgart)

Keineswegs neu, aber sicher ein Aha-Erlebnis für jeden, vor allem für den, der bislang noch nicht mit von der Partie war: Am 16./17. Juni lädt die Messe Stuttgart wieder zu ihrer „Retro Classics meets Barock“. Das Großereignis wird in diesem Jahr wieder rund 20.000 Liebhaber klassischer Automobile anziehen. Austragungsort des Klassik-Events für automobile Klassiker ist das Ludwigsburger Residenzschloss. „Vor der Kulisse des barocken Prachtbaus vereinen sich lebendige Technikgeschichte und Kulturbewusstsein mit dem Flair eines nostalgischen Picknicks“, preist der Veranstalter das Treffen.

Auch bei der 15. Retro Classics meets Barock dürfen sich laut seiner Aussage Teilnehmer und Besucher wieder auf viele seltene Fahrzeuge aus der Vor- und Nachkriegsära freuen – und auf ein interessantes Rahmenprogramm. Zwei Sonderschauen richten ihren Fokus diesmal auf große Marken der Automobilgeschichte – klangvolle Namen, die gleichermaßen für hohe Ingenieurskunst und zeitlose Eleganz stehen: die britische Edelschmiede Jaguar und das 1904 in Barcelona gegründete Unternehmen Hispano-Suiza.

Seit 2004 ist Retro Classics meets Barock vom Weltverband der Oldtimerclubs – der Fédération Internationale des Véhicules Ancien, kurz: FIVA – als „A-Concours“ klassifiziert. Höhepunkt ist die Vergabe des begehrten „Best of Show“ am Sonntagnachmittag. Teilnehmen können Halter mit ihren Fahrzeuge, wenn sie mindestens 50 Jahre alt sind. Um am Concours d’ Élégance mitmachen zu können, muss das Fahrzeug von einer Jury zugelassen werden. Weitere Informationen finden Sie hier .

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45245544 / Classic Business)

Plus-Fachartikel

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Die Umsätze bleiben aus, die Kosten laufen aber weiter: Die Corona-Krise hat viele Unternehmen über Nacht in existenzielle Nöte gestürzt. Staatliche Hilfsprogramme sollen Insolvenzen verhindern. Wie Betriebe die Krise überbrücken können. lesen

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Über das abgelaufene Autojahr 2019 äußert sich Burkhard Weller zufrieden. Weder Dieselquote noch E-Mobilität machen den Unternehmer nervös. Spricht er jedoch über das Zusammenspiel zwischen Hersteller und Handel, ist es mit der Ruhe vorbei. lesen