Repareo „Neues“ Werkstattportal wirft seinen Hut in den Ring

Autor: Jakob Schreiner

Die Plattform Repareo war lange Zeit eine Art Onlineratgeber für Kfz-Services. Mit personeller Verstärkung und neuen Funktionen mausert sich die Plattform jetzt zu einem richtigen Werkstattportal, das auf Vorabkalkulationen und Onlinebuchungen setzt.

Von links: Moritz Breiding, Paul Saverola, Philipp Haac.
Von links: Moritz Breiding, Paul Saverola, Philipp Haac.
(Bild: Repareo)

Das Onlineportal Repareo wird zum echten Werkstattportal. Wie das Unternehmen am Montag verkündet hat, ist es nun möglich, Werkstatttermine direkt über das Portal zu buchen. Über die Suche kann der Autofahrer seine gewünschte Dienstleistung auswählen und eine der gelisteten Werkstätten in seiner Nähe finden.

Für bestimmte Reparaturen wie Zahnriemen-, Bremsen- und Ölwechsel oder eine Inspektion erhält der Autofahrer außerdem eine zunächst unverbindliche Preiskalkulation. Diese berechnet das Portal auf Basis der UVP für die vom Hersteller verwendeten Teile und der Dekra-Stundenverrechnungssätze aus der entsprechenden Region.

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Fachredakteur Ressort Service & Technik