Suchen
+

Reifenmontage: Ciao Montiereisen

Autor / Redakteur: Steffen Dominsky, Ottmar Holz, Jan Rosenow / Ottmar Holz

Jahrzehntelang war der Montierhebel Goldstandard bei der Reifenmontage. Doch UHP- und Runflat-Reifen zeigen schonungslos die Grenzen alter Montagetechnik auf. Lösen „automatische“ Montiermaschinen das Problem?

Mit Rollenmaschinen wird das altehrwürdige Montiereisen überflüssig.
Mit Rollenmaschinen wird das altehrwürdige Montiereisen überflüssig.
(Foto: Holz)

Rot schimmernd kauert die Maschine neben einer Hebebühne. Einige Arme ragen wie die Mundwerkzeuge eines Insekts in den Raum, auf ihre Beute wartend. Nein, mit einer herkömmlichen Reifenmontiermaschine hat die „Jet Synchro“ von Haweka auf den ersten Blick wenig gemeinsam, auch beim zweiten Hinsehen findet das Auge keine Abdrückschaufel, keinen vertrauten Drehteller und vor allem kein Montiereisen. Trotzdem wechselt diese Maschine Reifen, vollautomatisch, fast ohne menschliches Zutun.

Zusammen mit dem Werkstattleiter und Peter Lenk von der Haweka AG stehe ich in einer Markenwerkstatt und beobachte einen Monteur bei der Erneuerung von Runflat-Reifen. Der Mechaniker rollt das Rad auf den Hebelift und schwenkt es per Pedaldruck über den Spannflansch. Er richtet das Rad kurz aus, befestigt es mit einem Schnellspanner und dreht das Reifenventil Richtung Maschine.