Schwacke schärft Vertriebsstruktur

Redakteur: Gerd Steiler

Der Maintaler Branchedienstleister hat seinen Vertrieb neu ausgerichtet und eine Dreierspitze eingesetzt. Karl-Heinz Wrede betreut Händler, Händlergruppen und Werkstätten.

Firmen zum Thema

(Bild: Schwacke)

Schwacke hat zum Jahresbeginn den Vertriebs-Bereich neu aufgestellt. Wie der Branchendienstleister am Donnerstag in Maintal mitteilte, werden in der Vertriebsstruktur Kompetenzen gebündelt, um so die Prozessabläufe zu beschleunigen. Die neue Struktur umfasst den Angaben zufolge drei Vertriebskanäle, die einzelnen Kundengruppen zugeordnet sind.

Karl-Heinz Wrede (50) verantwortet als Direktor D&W den Vertrieb an Händler, Händlergruppen und Werkstätten. Matthias Gajewski (54) leitet als Direktor B&I den Key-Account-Vertrieb an Versicherungen, Unternehmen des Ersatzteilmarktes und Sachverständigen-Organisationen. Den Vertrieb für Automobilhersteller, Banken, Leasinggesellschaften und Flottenbetreiber verantwortet Thorsten Barg (36) als Direktor CM&I, F&F.

Bildergalerie

Durch die Neuorganisation mit der jeweiligen Konzentration auf einzelne Vertriebssegmente will Schwacke die unterschiedlichen Branchen-Anforderungen gezielter ansprechen und Entscheidungswege verkürzen.

(ID:42540095)