Service Award 2012: Die Brummi-Late-Night-Show

Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Steffen Dominsky

Wo gibt's denn so was: einen echten 24-Stunden-Service? Na bei Autodienst Hoppegarten. Doch die Brandenburger punkteten mit weit mehr als nur beeindruckenden Öffnungszeiten – und wurden mit dem 2. Platz in der Kategorie Nfz belohnt.

Firmen zum Thema

Sie schaffen, wenn andere noch bzw. schon wieder schlafen: Das Team von Autodienst Hoppegarten bietet einen echten 24-Stunden-Service.
Sie schaffen, wenn andere noch bzw. schon wieder schlafen: Das Team von Autodienst Hoppegarten bietet einen echten 24-Stunden-Service.
(Foto: Dominsky)

Eigentlich kennt ihn jeder, den Spruch: „Der Letzte macht das Licht aus.“ Diese Redewendung hat hierzulande ihre Gültigkeit – zumindest dann, wenn es um das Löschen betrieblicher Leuchtmittel am Feierabend geht. Doch den gibt es für einige Unternehmen nicht, zum Beispiel amerikanische Bulettenbratereien und die eine oder andere Tankstelle. Diese machen quasi nie Feierabend und bieten einen echten 24-Stunden-Service.

Von dem sind Kfz-Betriebe in aller Regel weit entfernt. Eine Ausnahme ist der Autodienst Hoppegarten. Der Mercedes-Benz-Partner mit Schwerpunkt Nutzfahrzeuge lebt das vor, wovon Schwerlastkunden anderer Betriebe nur träumen können. Bereits seit zwölf Jahren bieten die Serviceprofis aus dem gleichnamigen Ort vor den Toren Berlins nämlich genau das: eine Rund-um-die-Uhr-Werkstatt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Wer nun meint, „gut, die haben halt einen Nachtmonteur mit Rufbereitschaft im Angebot“, der irrt gewaltig. „Unsere Nachtschicht ist eine vollwertige Schicht mit beinah kompletter Besetzung“, erklärt Geschäftsführer Bernd Wulbusch nicht ohne Stolz. Bis auf größere Karosseriearbeiten, die die Früh- bzw. Spätschicht erledigt, genießen die Brummis, Trailers und Trapos der Hoppegarten-Kunden das volle „Verwöhnprogramm“ auch dann, wenn andere schlafen. Acht Mechaniker, ein Meister, ein Serviceberater und ein Lagermitarbeiter sind von acht Uhr abends bis morgens um sechs stets zu Diensten. Einzig von Samstag 15 Uhr bis Montag 6 Uhr gönnt man Werkstattmensch und -material mal eine Pause.

Und damit die Jungs auch jederzeit die passenden Teile zum Schrauben haben, können sie sich auf ein umfassendes Ersatzteillager stützen. Satte 24.000 Einzelpositionen bietet dieses zu jeder Tages- und Nachtzeit – mehr als stolze zwei Millionen Euro in Summe.

Mittlerweile ist das Servicemodell der Brandenburger bei der Kundschaft derart beliebt, dass das Team Arbeiten bereits gezielt in die Tagschicht „gegensteuern“ muss. Zu der Popularität trägt sicher auch bei, dass es den komfortablen Late-Night-Service zum Null-Aufschlag-Preis gibt: Es gelten die gleichen Stundenverrechnungssätze wie am Tag.

(ID:36059670)