Service Award 2012: Es lebe die Servicequalität!

Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Steffen Dominsky

„Evolution statt Revolution“ lautet das Motto bei der Renault-Niederlassung Berlin. Sie schaffte es auch mit nachweisbarer Nachhaltigkeit im Service auf Platz zehn in der Kategorie Pkw.

Firmen zum Thema

Kann zu Recht auf sich stolz sein: Die Renault-Servicemannschaft der Berliner Niederlassung hat ihre Leistungen kontinuierlich nach oben geschraubt.
Kann zu Recht auf sich stolz sein: Die Renault-Servicemannschaft der Berliner Niederlassung hat ihre Leistungen kontinuierlich nach oben geschraubt.
(Foto: Rubbel)

„Laisser faire“ sagt man in Frankreich, wenn man etwas einfach laufen lässt. Diese Haltung war beim Autobauer Renault über Jahrzehnte symptomatisch im Hinblick auf die Produktqualität und Zuverlässigkeit – zumindest aus Sicht der Deutschen. Hinzu kam: Die Lebenseinstellung färbte auf die Servicebetriebe der Marke mit dem Rombus auch hierzulande ab. Oftmals passte sich deren Qualität im Service der Qualität der Fahrzeuge an. Werkstatttests bekannter Institutionen und Fachzeitschriften dokumentierten dies regelmäßig. Hier hatten die Renault-Partnerbetriebe quasi ein Abonnement auf die hinteren Ränge.

Doch zum Glück für die Fans der Marke und diejenigen, die ein Fahrzeug jenseits des deutschen oder asiatischen Einheitsgeschmacks wünschen, erkannten die Firmenlenker in der Zentrale in Boulogne-Billancourt die Situation und machen sich daran, die Qualität ihrer Fahrzeuge spürbar zu verbessern. Das bedingte, dass die Vertragspartner die Qualität ihrer Serviceleistungen ebenso steigern mussten, wollten sie beim Kunden nachhaltig Erfolg haben.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Einer, der diese Maßnahmen seit vielen Jahren begleitet beziehungsweise aktiv gestaltet, ist Thilo Torge. Als Kundendienstleiter der Niederlassung Berlin und seit 1977 bei Renault, weiß er ganz genau, was man Kunden im 21. Jahrhundert bieten muss, um sie langfristig und wirtschaftlich erfolgreich an sein Haus zu binden.

An vier Standorten sind die Franzosen mit ihrer Hauptstadt-Dependance vertreten. Der Filiale im Weißenseer Weg 32 im Ostberliner Stadtteil Fennpfuhl kann man mit ihren 35 Mechanik- und 16 Karosserie- und Lackarbeitsplätzen durchaus das Prädikat „grande“ verleihen. Entsprechend umfangreich ist das Serviceangebot: Markenintern ist der Standort Aluminium-, Kunststoffreparatur- und Smartrepair-Zentrum, außerdem Klimaanlagenzentrum und Standheizungs- sowie Oberklasse- und Renault-Sport-Stützpunkt. Er ist auch „Businesscenter“ für Nutzfahrzeuge und betreut Renaults jüngstes Großprojekt „Zero Emission“, also die Flotte von E-Automodellen.

(ID:36070560)