Suchen

Startschuss für Volvos Auto-Abo

| Autor: Julia Mauritz

Mit seinem rein digital buchbaren All-Inclusive-Mobilitätsangebot hat der schwedische Hersteller Privatkunden und Gewerbekunden im Visier. Die hohe Flexibilität ist nicht der einzige Vorteil, mit dem Volvo punkten will.

Firmen zum Thema

(Bild: Screenshot volvocars.com)

Nach einer einjährigen Pilotphase ist der offizielle Startschuss für Volvos neues All-Inclusive-Abo namens „Care by Volvo“ gefallen. In der monatlichen Rate sind mit Ausnahme des Sprits sämtliche Kosten enthalten, die normalerweise bei Erwerb und Unterhalt eines Fahrzeugs anfallen. Dazu zählen die Kfz-Steuer und -Versicherung genauso wie die Übernahme der Wartungen und Reparaturen. Zudem übernimmt Volvo bei Werkstattterminen das Abholen und das Zurückbringen des Fahrzeugs sowie den saisonalen Reifenwechsel einschließlich der Einlagerung.

Neu ist allerdings, dass nun jedes Fahrzeug über eine SIM-Karte mit 10 GB Datenflatrate verfügt, und dass es möglich ist, in den ersten 24 Monaten gegen eine entsprechende Gebühr das Fahrzeug zu wechseln (700 Euro)oder den Zweijahresvertrag vorzeitig zu beenden (1.300 Euro). Wer den Vertrag über die Mindestlaufzeit hinaus verlängert, kann die erwähnten neuen Optionen dann auch kostenlos nutzen. Der Abo-Service steht für alle Privat- und Gewerbekunden zur Verfügung. Neben dem Modell können die Nutzer auch die Motorisierung, Ausstattung, Farbe und Innenausstattung per Klick auswählen.

Abschließen können die Nutzer den Vertrag über die neu eingerichtete Webseite www.das-abo.com. Als Alternative steht zudem eine neu entwickelte IOS-App im Apple-Store zur Verfügung, eine Android-Version ist in Vorbereitung.

Volvo stellt in Aussicht, dass die Kunden in weniger als zehn Minuten ein Abo abschließen können. Sollte das bestellte Fahrzeug zum Wunschtermin noch nicht bereitstehen, erhält der Kunde kurzfristig ein Übergangsfahrzeug.

Während in der Pilotphase ausschließlich der Volvo XC40 und die neue Generation des Volvo V60 abonnierbar waren, weitet der Kölner Importeur das Angebot nun, mit Ausnahme des V40, der 2019 ausläuft, auf alle Modelle der neuen Volvo-Generation aus.

Die Preise starten bei 498 Euro monatlich für den Volvo XC40 T3 in der Ausstattungslinie Momentum. Das Angebot liegt jeweils bei rund 1,2 Prozent des Brutto-Listenpreises.

„Trotz der einfachen digitalen Vertriebswege muss der Kunde natürlich nicht die Katze im Sack kaufen“, unterstreicht Thomas Bauch, Geschäftsführer von Volvo Deutschland „Interessenten können jederzeit den Care-by-Volvo-Partner ihrer Wahl besuchen, sich vor Ort beraten lassen und Probefahrten absolvieren“, unterstreicht der Volvo-Manager. Man habe das digitale Vertriebsmodell in enger Abstimmung mit dem deutschen Volvo-Händlerverband entwickelt: „ Uns war von Beginn an klar, dass das neue Vertriebsmodell nur in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Händlern zu einem Erfolg werden kann. Zudem kann Niemand einen professionelleren und zuverlässigeren Service leisten als die erfahrenen Volvo Händler“.

Zum Start des erweiterten Modellangebots legt Volvo in Deutschland eine nationale Marketing-Kampagne auf: Dazu zählen ein TV-Spot, Online-Banner-Werbung und Kommunikationsmaßnahmen in den sozialen Medien.

(ID:45579320)

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Redakteurin