Suchen

VW: Schon 1,5 Millionen Kunden im Ökosystem registriert

| Autor: Christoph Seyerlein

Volkswagen hat am Freitag in Berlin den sogenannten „We Campus“ eröffnet. Digital-Experten sollen dort neue Mobilitätsdienste und -services für Volkswagen We entwickeln. Jenes Ökosystem wird dem Hersteller zufolge von Kunden schon heute gut angenommen.

Firma zum Thema

Volkswagen We soll das „digitale Kaufhaus“ des Autoherstellers werden.
Volkswagen We soll das „digitale Kaufhaus“ des Autoherstellers werden.
(Bild: Volkswagen)

Volkswagen treibt den internen digitalen Wandel weiter voran. Der Hersteller eröffnete am Freitag in Berlin den sogenannten „We Campus“. An jenem neuen Standort in der Nähe des Alexanderplatzes führt VW 900 Digital-Experten zusammen, die künftig dort Mobilitätsdienste und -services entwickeln sollen. Anbieten wollen die Wolfsburger die Produkte in ihrem Ökosystem Volkswagen We.

Jüngster Dienst ist das Carsharing-Programm Weshare, weitere Angebote sollen zeitnah folgen. Nach und nach will Volkswagen sein Ökosystem zu einem „digitalen Kaufhaus“ ausbauen. Auch der Direktvertrieb von Autos ist perspektivisch nicht ausgeschlossen.

Aktuell wird Kunden über Volkswagen We neben Weshare beispielsweise bargeldloses Zahlen und Stromladen („We Charge“) sowie die Öffnung des eigenen Autos für Lieferdienste („We Deliver“, bisher nur im neuen Passat) angeboten.

Im kommenden Jahr will Volkswagen dann die nächste Stufe zünden. Der VW ID 3 wird das erste vollvernetzte Fahrzeuge des Herstellers sein. Dank seiner Verbindung zur Volkswagen Automotive Cloud wird das Auto dazu in der Lage sein, beispielsweise over-the-air-Updates zu beziehen oder functions on demand freigeschaltet zu bekommen.

VW erhofft sich zusätzlichen Milliardenumsatz

Schon heute sind laut VW mehr als 1,5 Millionen Kunden bei Volkswagen We registriert, perspektivisch will der Konzern etwa fünf Millionen User pro Jahr hinzugewinnen. Bis 2025 peilt VW damit einen Zusatzumsatz in Höhe von einer Milliarde Euro an.

Mehr zum Thema Ökosystem und digitale Kunden-ID lesen Sie in der Digital-Spezialausgabe des »kfz-betrieb«, die am 19. Juli erscheint und zeitgleich in unseremPLUS-Fachartikel-Bereich.

(ID:46010504)

Über den Autor