Wechsel in der ZDK-Geschäftsführung

Redakteur: Christoph Baeuchle

Geschäftsführer Neofitos Arathymos verlässt den ZDK und wechselt zum Bundesverkehrsministerium. Er hatte seit 2005 für den Verband gearbeitet.

Firma zum Thema

Wechselt ins Verkehrsministerium: ZDK-Geschäftsführer Neofitos Arathymos.
Wechselt ins Verkehrsministerium: ZDK-Geschäftsführer Neofitos Arathymos.
(Bild: Promotor)

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) verliert eine seiner Führungskräfte: Neofitos Arathymos, Leiter der Abteilung Technik, Sicherheit und Umwelt, verlässt Ende Juni 2019 den Verband. Der Diplom-Ingenieur wechselt in leitender Funktion ins Bundesverkehrsministerium.

„Wir verlieren einen menschlich wie fachlich hochgeschätzten Kollegen, der sich mit beispielhaftem Engagement für die Interessen des Kraftfahrzeuggewerbes eingesetzt hat. Unsere besten Wünsche begleiten ihn“, sagt ZDK-Hauptgeschäftsführer Axel Koblitz.

Arathymos kam 2005 als Referent in die ZDK-Abteilung Technik, Sicherheit und Umwelt. Fünf Jahre später übernahm er deren Leitung und wurde Geschäftsführer beim ZDK. Arathymos engagierte sich national und international in zahlreichen Ausschüssen und Gremien.

(ID:45823814)