WOW aktualisiert Diagnose-Software

Wichtige Werte zur Einstellung der elektronischen Helfer

05.06.2009 | Redakteur: Steffen Dominsky

Mit dem aktuellen Diagnose Update 4.8.2 hat WOW die Prüfmöglichkeiten für zahlreiche Fahrzeuge von 14 Marken ab dem Modelljahr 1995 weiter ausgebaut. In die neue Softwareversion hat das Unternehmen zahlreiche Funktionen wie die elektronische Parkbremse für Volkswagen integriert.

Mit Ergänzungen für weit über 30 Diesel- und Benzin-Motoren der verschiedenen Baureihen gehört Volvo zu den Marken, die sehr umfassend von dem Update profitieren. Auch die Codierung für das Tagfahrlicht für viele Volkswagen haben die WOW-Entwickler realisiert. Bei der 1er-Serie von BMW besteht unter anderem nun die Möglichkeit, den Einklemmschutz und damit die Initialisierung der Fensterhebermotoren zu überprüfen. Für Fiat findet sich neben weiteren Neuerungen nun auch ein überarbeiteter Service-Reset für Dieselfahrzeuge.

Neues für Ford, Mazda und Land Rover

Bei Ford sind mit der aktuellen Software unter anderem die Modelle Transit (2006-08), Mondeo (2007-08), Galaxy (2006-08) und S-Max (2006-08) diagnostizierbar. Bei Hyundai kann die Werkstatt beim i10 und i30 (2007-08) die Motorlernwerte nach dem Tausch defekter Teile adaptieren. Darüber hinaus wurden unter anderem Funktionen zur Diagnose für Benzin-Motoren, ABS, Wegfahrsperre, Airbag, Lenkhilfe und der Reifendruckkontrolle (i30) überarbeitet.

Neu zu finden ist im aktuellen Update die Entlüftungsfunktion der Bremse für den Freelander und Discovery von Land Rover. Mazda ist mit dem Mazda 6 vertreten, bei dem WOW die Daten für die Abdeckung der 2008er Modelle in der aktuellen Softwareversion ergänzt hat.

Mehr Funktionen bei Mini, Suzuki und Nissan

Umfangreiche Ergänzungen bietet das Update für die Modellreihen von Mercedes, zu denen nun auch die neue C-Klasse gehört. So haben die Techniker unter anderem die Diagnosemöglichkeiten für zahlreiche Motoren und verschiedene Fahrwerksysteme verbessert. Beim Mini Clubman kann der WOW-Kunde mit dem Update die Lenkwinkelkalibrierung, Fenster- und Regensensor-Initialisierung und der Service-Reset bereits bei den jüngsten Fahrzeugen durchführen.

Besonders umfangreich ist das Update für die Marke Renault ausgefallen. Bei vielen Dieselmodellen wurde jetzt durchgängig die Injektorkodierung ergänzt. Bei Suzuki wurden wichtige Funktionen wie die Lenkwinkelkalibrierung und die Injektor-kodierung integriert. Auch die aktuellen Diagnosedaten für die Modelle Kubistar X 76 (2004 bis 2008) und X-Trail T 30 (2001 bis 2007) von Nissan liegen mit dem neuen Update vor.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 305088 / Service)

Plus-Fachartikel

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Die Umsätze bleiben aus, die Kosten laufen aber weiter: Die Corona-Krise hat viele Unternehmen über Nacht in existenzielle Nöte gestürzt. Staatliche Hilfsprogramme sollen Insolvenzen verhindern. Wie Betriebe die Krise überbrücken können. lesen

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Über das abgelaufene Autojahr 2019 äußert sich Burkhard Weller zufrieden. Weder Dieselquote noch E-Mobilität machen den Unternehmer nervös. Spricht er jedoch über das Zusammenspiel zwischen Hersteller und Handel, ist es mit der Ruhe vorbei. lesen