Bester Online-Verkauf: Mercedes-Lueg aus Essen

Autor / Redakteur: Stephan Richter / Jens Rehberg

Wie moderner Kfz-Vertrieb im Internet aussieht, zeigen die bestplatzierten Betriebe des Internet Sales Award. Das Internet begreifen sie als essenziellen Teil ihrer Marketing-Aufgaben.

Firmen zum Thema

(Foto: Wengel)

Die Fachzeitschrift »kfz-betrieb« hat die Fahrzeug-Werke Lueg AG mit dem Internet Sales Award 2013 ausgezeichnet. Die Mannschaft des Mercedes-Händlers aus Essen erhielt den Preis am Donnerstag im Vorfeld der IAA in Frankfurt. Gemeinsam mit den Sponsoren – der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) und Autoscout 24 – suchte »kfz-betrieb« in ganz Deutschland nach attraktiven Internetauftritten und exzellent strukturierten Prozesse im Autohandel.

Zusammen mit den Sponsoren überreichte »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel die Trophäe und Urkunden an die Preisträger. Da die Leistungen in diesem Jahr so überzeugten und die Entscheidung so knapp war, vergab »kfz-betrieb« gleich zwei zehnte Plätze.

Bildergalerie

„Es hat sich viel verändert im automobilen Autogeschäft. Aber selbst nach zehn Jahren Internet Sales Award leisten sich noch viele Autohäuser große Schwächen in ihrem Onlinebusiness. Zugleich haben die Händler auch viele Stärken – und das hilft wiederum der Branche“, sagte Wolfgang Michel, »kfz-betrieb«-Chefredakteur.

ZDK-Vizepräsident Ulrich Fromme stellte heraus, vor welchen Herausforderungen der heutige Handel steht: „Die Automobilhersteller zeigen gerade sehr eindrucksvoll, dass das vernetzte Fahrzeug ein wichtiges Innovationsthema ist. Der Handel muss sich daher verstärkt mit diesen Neuerungen beschäftigen und sich die Frage stellen, welche Chancen sich dem traditionellen Automobilhandel noch bieten.“ Gerade für den Neuwagenhandel wäre es wichtig, den Internetvertrieb mit dem stationären Handel zu verbinden, um Umsatz zu generieren.

Kundenmanagement bleibt im Mittelpunkt

Auch die Fahrzeughersteller waren voll des Lobes für ihre Betriebe: „Ein Vertrieb ohne Internet funktioniert nicht mehr. Das haben alle Betriebe bestätigt. Das Gebrauchtwagengeschäft ist davon in den letzten Jahren stark vorangetrieben worden. Jetzt folgen der Neuwagenvertrieb und der Service. Wichtig ist dabei auf jeden Fall die Frage, wie ich online mit meinen Kunden umgehe“, sagte Markus Schmitt, Leiter Handelsmanagement der Volkswagen AG.

Internet Sales Award 2013
Bildergalerie mit 28 Bildern

Frederike Balck, Leiterin Marketing der Daimler AG, durfte in ihrer Laudatio mit der Lueg AG und dem Autohaus Beresa gleich zwei Mercedes-Betrieben gratulieren: „Das Internet ist ein integrativer Bestandteil der gesamten Marketing- und Vertriebswelt im Autohandel. Diese gilt es mit Innovationsfreude und Entdeckergeist zu füllen. Klar ist aber, dass auch bei der zunehmenden Technisierung der Mensch eine wichtige Rolle spielt.“

(ID:42311959)

Über den Autor

 Stephan Richter

Stephan Richter

Freier Autor