Helmut Peter ist neuer BFC-Vorsitzender

Redakteur: Gerd Steiler

Der Kfz-Unternehmer Helmut Peter ist einstimmig an die Spitze der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe (BFC) gewählt worden.

Firmen zum Thema

Einstimmig gewählt: Der Kfz-Unternehmer Helmut Peter ist neuer Vorstandsvorsitzender der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe.
Einstimmig gewählt: Der Kfz-Unternehmer Helmut Peter ist neuer Vorstandsvorsitzender der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe.
(Foto: ZDK)

Der Kfz-Unternehmer Helmut Peter ist neuer Vorstandsvorsitzender der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (BFC). Wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) am Dienstag in Bonn mitteilte, wählte die BFC-Mitgliederversammlung in Haigerloch den 56-jährigen Geschäftsführer der Peter-Gruppe mit Stammsitz in Nordhausen einstimmig für drei Jahre an die Spitze.

Helmut Peter löst ZDK-Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Koblitz ab, der den BFC-Vorstandsvorsitz Anfang 2012 zusätzlich übernommen und die Fachschule gemeinsam mit BFC-Vorstand und Schulleitung neu aufgestellt hatte. „Mit Helmut Peter nimmt wieder ein ausgewiesen erfolgreicher Kfz-Unternehmer das Lenkrad der BFC in die Hand, wie das auch bisher schon Tradition war“, sagte Koblitz. Die Kfz-Nachwuchsschmiede in Northeim sei mit Schulleiterin Sylvia Gerl sehr gut aufgestellt und die hohe Auslastung des Studiengangs zum Betriebswirt im Kfz-Gewerbe bestätige den erfolgreichen Kurs der Schule.

50 Jahre BFC: Historie in Bildern
Bildergalerie mit 9 Bildern

Im laufenden Schuljahr 2013/14 befinden sich laut Mitteilung 114 angehende Nachwuchsführungskräfte auf der Zielgeraden ihrer Weiterbildung. Für das kommende Schuljahr 2014/15 stehen nach Angaben der BFC nur noch wenige freie Plätze zur Verfügung.

Nachwuchsförderung ist Herzensangelegenheit

Dem neuen BFC-Vorstandsvorsitzenden liegt die Ausbildung und Förderung junger Menschen nach eigener Aussage besonders am Herzen. Die Peter-Gruppe bildet aktuell 96 Azubi in technisch-gewerblichen und kaufmännischen Berufen aus. Neun Mitarbeiter haben inzwischen erfolgreich das Studium zum Betriebswirt im Kfz-Gewerbe an der BFC absolviert. Dieses Engagement brachte der Gruppe im Jahr 2013 den 5. Platz im Wettbewerb um den ZDK-Bundesbildungspreis ein. Die Peter-Gruppe wurde 1990/91 von Helmut Peter gegründet und betreibt heute 25 Betriebsstätten mit etwa 700 Mitarbeitern in Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Die Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (BFC) wurde 1963 in Calw gegründet. Träger sind der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und seine Landesverbände. Seit 2012 ist Northeim in Niedersachsen einziger BFC-Standort. Bis heute hat die BFC mehr als 5.000 Nachwuchsführungskräfte zum Betriebswirt im Kfz-Gewerbe ausgebildet.

Mit der elfmonatigen Ausbildung holen sich die Absolventen das theoretische und praktische Rüstzeug für die Übernahme von Führungspositionen in Kfz-Unternehmen. Etwa 80 Prozent der Absolventen haben bereits erfolgreich eine Ausbildung zum Automobilkaufmann absolviert. Neben der Schulleitung und den Fachreferenten engagieren sich auch viele ehemalige Absolventen, die heute erfolgreiche Kfz-Unternehmer sind, ehrenamtlich für die BFC.

(ID:42630082)