Kunzmann gewinnt Autoberufe-Award 2019

Auszeichnung für herausragende Ausbildung

| Autor: Johannes Büttner

Die beiden Kunzmann-Azubis, Selina Klement und Luka Gossens, freuten sich sehr über den Sieg beim Autoberufe-Award.
Die beiden Kunzmann-Azubis, Selina Klement und Luka Gossens, freuten sich sehr über den Sieg beim Autoberufe-Award. (Bild: Edgar Schmidt/»kfz-betrieb«)

Das Aschaffenburger Autohaus Kunzmann ist Gewinner des Autoberufe-Awards 2019. Der Mercedes-Benz-Partner mit zehn Standorten in Bayern und Hessen setzte sich vor der Autohausgruppe Glinicke (Kassel) und dem Autohaus Widmann (Aalen) durch.

Der in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehene Award zeichnet Autohäuser und Kfz-Werkstätten aus, die sich in „besonderer und innovativer Weise um die Gewinnung, Ausbildung und Weiterentwicklung ihrer Auszubildenden und Mitarbeiter bemühen“, heißt es in der Ausschreibung zum Wettbewerb.

Bei der Bewerbung war die Fantasie der Kandidaten gefragt, es gab kaum Vorgaben. Die drei Ausgezeichneten hatten sich für kurze Videos entschieden, in denen Auszubildende die Vorzüge ihres Betriebs vorstellten. Diese bekamen die Besucher der Vorabendveranstaltung zum „Treffpunkt Berufsbildung“ des Kfz-Gewerbes Ende Oktober in Fulda zu sehen. Ergänzend stellten Vertreter der Autohäuser auf der Bühne ihr Aus- und Weiterbildungsengagement vor.

Azubis drehen Videoclips

Für das Autohaus Kunzmann übernahmen die Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau Selina Klement und der angehende Karosseriebauer Luka Gossens diese Aufgabe. Ihr selbstbewusster Vortrag, vor allem aber die beiden professionellen Videoclips, die sie in einer Projektarbeit mit anderen Azubis erstellt hatten, überzeugten die Besucher des Treffpunkts Berufsbildung.

Bei der Abstimmung via Smartphone votierte rund die Hälfte der etwa 250 Gäste für Kunzmann. Auf die Autohäuser Glinicke und Widmann entfiel jeweils rund ein Viertel der Stimmen.

Eine Jury – bestehend aus Vertretern des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) sowie der Sponsoren Nürnberger Versicherung, Fuchs-Schmierstoffe und Lucas-Nülle – hatte im Vorfeld die drei nominierten Betriebe aus allen Einsendungen ausgewählt. Die Entscheidung sei nicht leicht gewesen, berichtete ZDK-Geschäftsführerin Birgit Behrens: Wir hatten viele sehr gute Bewerbungen und haben ausführlich diskutiert.“

Kfz-Gewerbe will Berufsbildung auf ein neues Level heben

Kfz-Gewerbe will Berufsbildung auf ein neues Level heben

05.11.19 - Rund 250 Gäste besuchten den zweiten „Treffpunkt Berufsbildung“ des Kfz-Gewerbes. Sie konnten viele Informationen rund um die Generation Z und die Digitalisierung der Ausbildung mit nach Hause nehmen. lesen

Inhalt des Artikels:

Johannes Büttner
Über den Autor

Johannes Büttner

Redakteur

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46212159 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Auch unter den Spezial-Fahrzeugbörsen beleben neue Wettbewerber den Markt. Nadja Sörgel von der Plattform Tradus spricht im Interview darüber, wo der Marktplatz aus ihrer Sicht im Vergleich zu den Platzhirschen die Nase vorn hat. lesen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten. lesen