Punktgenaues Erwärmen mit Cebotech

Redakteur: Markus Lauer

Mit einem neuen Gerät von Cebotech lassen sich hartnäckige Schraubverbindungen erwärmen und geklebte Karosserieteile rückstandsfrei lösen.

Anbieter zum Thema

Cebotech bietet ein neues Demontagekonzept für Karosserie- und Lack-Werkstätten an. Mit dem Gerät lassen sich hartnäckige Schraubverbindungen erwärmen und geklebte Karosserieteile rückstandsfrei lösen. Dazu zählt die Verglasung ebenso wie Aufkleber, Zierleisten, feuchtigkeitsabweisende Folien, Typenschilder oder Embleme.

Cebotech sieht die Einsatzgebiete speziell im Bereich der Mechanik, wo Schraubverbindungen über Jahre zu einer Einheit korrodiert sind, bei der De- und Montage von Lagern sowie im Bereich der Karosseriereparatur – überall dort, wo Verbindungen geklebt sind.

Das System „Inductor Energy“ besteht aus dem Induktor auf einem speziellen Fahrwagen mit Ablagefläche, drei verschiedenen Heizelementen und drei Hilfskeilen. Das Gerät hat eine Wärmeleistung von 2.000 Watt und wiegt 24 Kilogramm.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:386843)