Autohero Zwei neue Zentren für die Haustür-Lieferung

Autor: Yvonne Simon

Autohero erhöht seine Schlagkraft: Die Glastrucks der Berliner starten von zwei neuen Logistikstützpunkten in Leipzig und München. Damit ist das Unternehmen nun in der Lage, die Mehrzahl der deutschen Haushalte an der Haustür zu beliefern.

Firmen zum Thema

Die Glastrucks von Autohero starten nun von München und Leipzig aus.
Die Glastrucks von Autohero starten nun von München und Leipzig aus.
(Bild: Auto 1)

Autohero erweitert seine Präsenz in Deutschland mit Logistik-Stützpunkten in München und Leipzig. Wie die Auto-1-Tochter am Freitag bekannt gab, sind dort zwei neue sogenannte „Glastruck Home Delivery Hubs“ an den Start gegangen. Ausgehend von diesen Stationen will der Online-Gebrauchtwagenhändler bestellte Fahrzeuge direkt vor die Haustür liefern – im transparenten Lieferwagen.

Autohero nutzt in den beiden Städten bereits bestehende Zentren von Kfz-Logistikern, wie ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage erklärte. Jeweils ein bis drei Trucks sollen vor Ort sein. Durch die Stützpunkte sei man nun in der Lage, „mehr als zwei Drittel der deutschen Haushalte“ per Glastrucks zu beliefern. Autohero biete nun in zehn Großstadtregionen die Lieferung vor die Haustür an.

Perspektivisch möchte Autohero bis Ende 2022 mindestens 250 Trucks in Europa einsetzen und dann 100 Prozent der Haushalte in 9 Ländern beliefern können.

7.800 vermarktete Fahrzeuge im ersten Quartal 2021

Autohero gehört zur Auto-1-Group, die ambitionierte Wachstumspläne im Online-Autohandel verfolgt. In den nächsten Monaten soll eine europaweite Marketingkampagne unter dem Namen „Kauf dein Auto einfach online“ ausgerollt werden. Zudem wollen die Berliner in den kommenden Monaten verstärkt in Autohero investieren. Dazu gehört auch das Sponsoring-Engagement beim Fußballclub Hertha BSC Berlin sowie in der DTM.

Die steigende Bekanntheit soll den Absatz weiter in die Höhe treiben. Im ersten Quartal 2021 verkaufte Autohero nach eigenen Angaben 7.800 Fahrzeuge; im letzten Jahresviertel 2020 waren es 4.200 gewesen.

(ID:47525465)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel