Bestseller im Januar: Der Golf büßt an Boden ein

Mini-Segment um 37,8 Prozent rückläufig

| Autor: Andreas Wehner

Der Start des VW Golf 8 verläuft nicht ohne Schwierigkeiten.
Der Start des VW Golf 8 verläuft nicht ohne Schwierigkeiten. (Bild: Volkswagen)

Der VW Golf war erwartungsgemäß auch im Januar 2020 das meistverkaufte Auto in Deutschland. Doch der Primus büßte deutlich an Boden ein. 12.201 Neuzulassungen bedeuteten ein Minus von 15,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Freitag mitteilte. Das dürfte unter anderem mit dem holprigen Anlauf der achten Generation zusammenhängen. In der Kompaktklasse erreichte der Golf im Januar daher nur einen Segmentmarktanteil von 25,5 Prozent.

In den übrigen Segmenten gab es im Januar kaum Überraschungen. Vier Führungswechsel wies das KBA gegenüber dem Dezember 2019 aus. So löste der VW Polo den Mini in der Kleinwagenklasse ab. In der Oberen Mittelklasse verdrängte die Mercedes E-Klasse den BMW 5er. Die Oberklasse führte der Audi A8/S8 an. Im Dezember 2019 stand in diesem Segment noch die 7er-Baureihe von BMW an der Spitze. Und im SUV-Segment übernahm der Mercedes GLK/GLC die Führung vom Ford Kuga.

In diesem Segment zeigte sich auch insgesamt eine interessante Entwicklung: Die bislang boomende Fahrzeugklasse war im Januar verglichen mit dem Vorjahresmonat um 6,5 Prozent rückläufig. Dagegen legten die verwandten Geländewagen um 12,6 Prozent zu.

Deutlich auf dem Vormarsch war im Januar das Segment der Wohnmobile. Hier legten die Neuzulassungen um 48,7 Prozent zu. Im Plus waren zudem die Sportwagen (+17,4 %) und die Mittelklasse (+17,1 %).

Alle anderen Segmente schrumpften – . Am stärksten verloren die Minis. In der kleinsten Fahrzeugklasse ging die Zahl der neu registrierten Pkw um 37,8 Prozent zurück. Auch die Großraum-Vans (-32,8 %), die Oberklasse (-31,5 %) und die Mini-Vans (-23,9 %) mussten deutlich Federn lassen.

Sie wollen mehr wissen? Unter www.kfz-betrieb.de/neuzulassungszahlen können Sie sich die Neuzulassungen aller Fabrikate nach Marktsegmenten gegliedert für einzelne Monate anzeigen lassen. Zudem finden Sie dort die Statistiken des KBA für die einzelnen Modellreihen als PDF zum Download.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46354497 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen