Suchen

Digitalchef verlässt BMW

| Autor: Andreas Wehner

Jens Monsees hat seit 2016 bei BMW die Digitalisierungsstrategie vorangetrieben. Jetzt verlässt der Marketing- und Digitalspezialist den Autobauer in Richtung Australien.

Firmen zum Thema

Jens Monsees
Jens Monsees
(Foto: Zietz)

Jens Monsees, bislang Vice President Digital Strategy bei BMW, verlässt den Autobauer. Der Manager wird Chef des australischen Marketing- und PR-Dienstleisters WPP AUNZ. Als Chief Executive Officer (CEO) und Managing Director solle Monsees ab 1. Oktober die Entwicklung vom Werbe- und Kommunikationsanbieter hin zum Daten- und Technologieunternehmen vorantreiben, teilte WPP AUNZ mit.

Monsees war seit Februar 2016 für BMW tätig. Der Marketing- und Digitalspezialist hatte bereits zuvor für den Autobauer gearbeitet, wechselte dann aber zu Google. Nach einer Zwischenstation bei Bertelsmanns IT-Dienstleister Arvato holte ihn Konzernchef Harald Krüger erneut zu BMW.

(ID:45958106)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«