Hyundai ruft 15.000 SUV zurück

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Andreas Grimm

Von den Motorhauben der aktuellen Tucson-Generation droht Gefahr, da sie während der Fahrt aufgehen können. Der Bügel des Fanghakens muss daher getauscht werden.

Firmen zum Thema

Nachfolger des ix35: der Hyundai Tucson.
Nachfolger des ix35: der Hyundai Tucson.
(Foto: Hyundai)

Hyundai ruft in Deutschland 15.216 Exemplare der aktuellen Tucson-Generation zurück, weil die Motorhaube während der Fahrt aufgehen kann. „Der Sicherheitsfanghaken kann sich während der Fahrt aus dem Fanghakenbügel lösen“, erklärte ein Sprecher auf Anfrage. Die betroffenen SUV wurden bis einschließlich März dieses Jahres gebaut.

Kunden müssen den Angaben zufolge einen Tag auf ihr Fahrzeug verzichten. In der Vertragswerkstatt werde der Fanghakenbügel der Motorhaube erneuert. Der Fehler sei bei internen Qualitätskontrollen auffällig geworden, sagte der Sprecher. Unfälle aufgrund des Mangels sind Hyundai Deutschland keine bekannt.

Hyundai Tucson: High Noon
Bildergalerie mit 10 Bildern

Das Schwestermodell Kia Sportage ist von dem Rückruf nicht betroffen, betonte eine Sprecherin des Importeurs auf Anfrage von »kfz-betrieb«.

(ID:44197226)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist